Start Coronanews CoronaNews

CoronaNews

0

US-Präsident Donald Trump hofft auf eine Impfung gegen das SARS-CoV2-Virus noch vor der Präsidentenwahl am 3. November. „Ich glaube in einigen Fällen, ja, möglicherweise vorher, aber etwa um diese Zeit“, antwortete Trump heute auf die Frage des Radiomoderators Geraldo Rivera, ob ein Coronavirus-Impfstoff vor dem 3. November vorliegen könnte.

Fachleute des Präsidialamts zeigen sich weniger optimistisch: In einem Reuters-Interview sagte US-Seuchenexperte Anthony Fauci zuletzt, eine Zulassung könnte Ende des Jahres vorliegen und im Frühjahr dann Millionen Impfeinheiten.

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Wegen steigender Coronavirus-Zahlen in den betroffenen Ländern beschränkt Finnland ab Montag erneut die Einreise für Menschen aus den Niederlanden, Belgien und Andorra. Das bedeutet, dass Finnland für diese Länder wieder Grenzkontrollen einführt und Reisende aus diesen Staaten aufgerufen werden, für 14 Tage in Quarantäne zu gehen und Kontakte mit anderen Menschen zu vermeiden.

Wie die finnische Regierung heute mitteilte, dürfen Menschen aus Deutschland und Dänemark trotz der dort ebenfalls erhöhten Infektionsraten weiter einschränkungsfrei einreisen. Die deutschen und dänischen Anstiege ließen sich auf lokale Ausbruchsherde zurückführen. Die Situation müsse neu beurteilt werden, sollten die Raten deutlicher über dem für Finnland geltenden Schwellenwert liegen, wie das in den Niederlanden und in Belgien der Fall sei.

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

In einem Schlachtbetrieb in Dänemark sind 41 weitere Mitarbeiter positiv auf das Coronavirus getestet worden. Damit ist die Zahl der bestätigten Fälle in dem Betrieb in Ringsted in den vergangenen drei Tagen von 79 auf 120 gestiegen, wie der Fleischverarbeiter Danish Crown heute auf seiner Website mitteilte. Als Reaktion darauf werde man nun noch intensiver testen als bisher geplant, hieß es. Alle Mitarbeiter sollten nun zweimal wöchentlich auf das Virus getestet werden.

Danish Crown war vor anderthalb Wochen über einen ersten Fall unter den rund 850 Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen in Ringsted informiert worden. In dem dortigen Betrieb werden wöchentlich normalerweise rund 35.000 Schweine geschlachtet, was nun aber deutlich zurückgefahren wurde.

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Eine Kampagne, mit der die Stadt Madrid ihre Bürger und Bürgerinnen zur ständigen Einhaltung der Maskenpflicht zu bewegen versucht, hat erhebliche Aufregung ausgelöst. Das umstrittene wie eindrucksvolle Video „Protegete, protegenos!“ (Dt.: „Beschütze dich, beschütze uns!“) zeigt eine Feuerbestattung und warnt Maskenverweigerer: „Einäscherungsofen: 980 Grad. Es gibt Dinge, die mehr Hitze verursachen als eine Schutzmaske“.

Die sei „sehr schlechter Geschmack“ und „pietätlos“, hieß es in Sozialen Netzwerken. Einige Medien bezeichneten die Kampagne als „hart“ und „brutal“ – aber Teilnehmer von TV-Talkshows entgegneten, die Sensibilisierung der Menschen sei angesichts des Anstiegs der Neuinfektionen und der unverantwortlich laschen Einstellung vieler Menschen nötig.

.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here