Christian Heidel Schalke04- der Manager der Fehlentscheidungen

Knall Bumm, jetzt auch auf Schalke. Heidel hat die Notbremse gezogen, denn er war sich nicht mehr sicher, ob Weinzierl der richtige Trainer für Schalke ist. Gibt es wieder einen solch desolaten Start wie in der letzten Saison, dann dürfte auch Heidel als Manager des FC Schalke04 nicht mehr zu halten sein. Nun soll es ein Trainerneuling richten mit Null-Erfahrung in der Ersten Bundesliga, der aber eine gute Referenz mitbringt. Er hat es geschafft, Erzgebirge Aue in der 2. Bundesliga zu halten, aber Schalke ist doch eine ganz andere Nummer. Heidel geht hier ein weiteres hohes Risiko ein, quasi ein Alles- oder Nichts-Risiko. Geht das Experiment schief, dann heißt es „Auf Wiedersehen“, Herr Heidel. Das dürfte aber auch ihm bewusst sein.

Kommentar hinterlassen