Canda Gold Trust II GmbH & Co. KG-Desaster Bericht für die Anleger? Anleger verlieren 2,6 Millionen Euro des eingezahlten Kapitals!

Haben die Mahner des (der) Canada Gold Trust Fonds mit ihren Vorbehalten gegenüber Jörg Schmolinski und seinem Konzept recht? Schaut man in die aktuelle schriftliche Mitteilung des Fonds an seine über 1.000 Anleger, dann muss man hier sicherlich ganz klar JA sagen, denn es gibt einen Verlust von 2,6 Millionen Euro mit dem die Kapitalkonten der Gesellschafter aktuelle belastet werden. Auch sonst ist der Bericht nur „voller schöner einlullender Worte“, die aber nichts Handfestes Positives für die Anleger bedeuten. „Dummes Geschwätz wie ein Kollege in der Redaktion sagt“. Nun, soweit wollen wir nicht gehen, aber ein Desaster scheint das schon zu sein. Schaut man sich einmal die „Produkte an die wir Jörg Schmolinski“ zuordnen, dann fällt uns dort aktuell kein Produkt ein, welches für die Investoren ertragreich war bzw. ist. Aber es gibt immer wieder neue Produktideen von Jörg Schmolinski, wie die Goldrente als Sachwertpolice. So lange hier nicht fundamental gute Ergebnisse, und nicht nur schöne Worte, erzielt werden sollte der Anleger und der Vertrieb sich in eine andere Richtung orientieren.

cnanadagoldtrustberichtananleger

2 Kommentare

  1. Käpt`n Blaubeer 3. März 2014
  2. feistelbauer 14. Februar 2014

Kommentar hinterlassen