Canada Gold Trust -Herr Werner aus Polen ruft uns an

In der vorigen Woche erhieletn wir über einen Dritten die Mitteilung, das Herr Werner von Canada Gold Trust uns am Montag anrufen werde. Nun, einen Herrn Werner kennen wir bei CGT nicht, aber wer weiss so genau wen es alles in einem Unternehmen gibt. Am Montag klingelte es dann mit einer polnischen Nummer, wo wir normalerweise nicht herangehen. Beim 2.ten Mal haben wir dann doch angenommen, und es meldete sich besagter Herr Werner. Herr Wener war „empört“ über unsere Berichterstattung zu alles um „Jörg Schmolinski“ herum. Nun gut, jeder hat seine Meinung. Polen als auch Deutschland haben Meinungsfreiheit. Abgesprochen hatten wir dann, einen persönlichen Termin durchzuführen und er wolle usn einen Termin benennen.Nun hatten wir auf diesen Terminvorschlag gewartet, der aber nicht kam. Wir erhielten dann heuet einen sehr „dreisten Anruf“ aus Polen mit dem Inhalt „wieso wir denn weiterhin Negativ über CGT berichten würden?“. Lieber Herr Werner, ich sag das einfach mal so, wir haben seit dem 14. Februar nichts eingestellt, warum auch- denn wir haben ja auf Ihren Anruf am Montag gewartet. Gewartet haben wir dann auf den Termin, aber der kam nicht. Trotzdem berichten wir dann nicht sofort wieder, warum auch? Es gab doch nichts Neues zu berichten!! Wie Sie darauf kommen, das wir da was berichtet haben sollen?- nun vielleicht gibt es ja auch in Polen eine Seite mit unserem Namen die Suchergebnisse produziert.

Der Anruf war jedoch, sehr unschön vom Inhalt und Ton her, ergo haben wir Herrn Werner mitgeteilt „so nicht“, haben ihm aber ganz klar mitgeteilt „natürlich kann er im Auftrag von CGT einen Bericht bei uns einstellen, um die aus seiner Sicht nicht korrekten Punkte, dann aus seiner Sicht geradezurücken. Wenn Sie mehr wissen- Klasse! Dann lassen Sie uns und die Anleger dann über uns, daran doch Teilhaben. Dafür brauchen wir keinen Termin in dem wir uns Beide sagen „wie toll wir denn Beide sind! Bericht her mit klaren Nachweisen über das was Sie dort schreiben und wir sind Ihr Fan. Wie Sie allerdings die „hohen Verluste“ erklären wollen, und wo das Geld für die Auszahlungen herkommt, da sind wir schon ganz gespannt.Aber auch wir freuen uns immer über etwas Positives!

Wir Herr Werner, sind weit davon entfernt das Maß aller Dinge zu sein, wir machen auch Fehler! Mit neuem besseren Wissen ändern wir dann gerne unsere Berichterstattung.Niemand ist unfehlbar!

Kommentar hinterlassen