Bilanzverlust – Four Gates AG steht in der Kritik

Four Gates AG veröffentlicht Jahresabschluss 2014 – Bilanzverlust über 25 Millionen Euro – Umzug von Bautzen nach Leipzig

Die Four Gates AG, Neumarkt 24 in 04109 Leipzig unter ihrem Vorstand B. Faber steht in der Kritik. Bekanntlich hatte das Landgericht (LG) Erfurt einem Geldgeber der Four Gates AG Recht gegeben. Das Genussscheinkapital muss die Gesellschaft zurückgeben. Nun gibt es Neuigkeiten:

Jahresabschluss 2014 – Auswirkungen für Genussrechtegläubiger

Mit Veröffentlichungsdatum vom 06.11.2017 hat die Four Gates AG ihren Jahresabschluss für das Jahr 2014 veröffentlicht. Für die Genussrechtsgläubiger der Four Gates AG kein schöner Anblick, meint der Berliner Rechtsanwalt Christian-H. Röhlke. Die Berliner Rechtsanwaltskanzlei hat für einen Anleger im August 2017 ein Urteil (nicht rechtskräftig) gegen die Four Gates AG erreicht, nach welchem diesem die Genussrechtseinlage zurückzuzahlen ist. Die Vollstreckung verlief bisher erfolglos, die Four Gates AG hat ihren Sitz von Bauten nach Leipzig verlegt.

Genussrechte: Four Gates AG – Findor Derivest GmbH

Auch weitere Gesellschaften im Umfeld der Four Gates AG bereiten Röhlkes Mandanten Sorge, berichtet der erfahrene Rechtsanwalt Christian-H. Röhlke: „Für das Jahr 2014 bilanziert die Four Gates AG, resultierend aus dem Bilanzverlust von 25,128 Millionen Euro einen nicht durch Eigenkapital gedeckten Fehlbetrag von 11,9 Millionen Euro. Die Verbindlichkeiten belaufen sich insgesamt auf über 15 Millionen Euro. Anlage- und Umlaufvermögen belaufen sich dagegen auf lediglich etwas über 4 Millionen Euro. Das ist erstaunlich, da im Jahresabschluss von Genussrechten in einer Gesamthöhe von nominal 34,658 Millionen Euro die Rede ist. Wie die Four Gates AG diese Genussrechte an die Anleger bedienen will, ergibt sich aus der Bilanz dagegen nicht. Unsere Mandanten berichten darüber hinaus, dass eine Tochtergesellschaft der Four Gates AG, die Findor Derivest GmbH, ebenfalls seit einigen Monaten die Zahlungen an ihre Nachrang-Darlehensgläubiger eingestellt hat. Die Bilanz dieser Findor Derivest GmbH ist zuletzt für das Jahr 2012 veröffentlicht und wenig aussagekräftig. Das Urteil des Landgerichts Erfurt befindet sich derzeit im Berufungsverfahren vor dem Oberlandesgericht (OLG)“, teilt der Berliner Rechtsanwalt Röhlke mit.

Für einen betroffenen Anleger der Four Gates AG hatte die Rechtsanwaltskanzlei Röhlke Rechtsanwälte einen Widerruf der Genussrechtsvereinbarung erklärt, der erstinstanzlich auch vom Landgericht (LG) Erfurt so akzeptiert wurde. Rechtsfolge dieses Widerrufs ist die Verpflichtung der Four Gates AG, dem geschädigten Anleger das Genussrechtskapital in voller Höhe zu erstatten.

Betroffene Four Gates AG-Anleger sollten nicht zögern, kompetenten anwaltlichen Rat aufzusuchen.

Kommentar hinterlassen