BIL Grundstücksverwaltungs-GmbH & Co Autobahn-Raststätten-Vermietungs-KG-wieder eine Bilanz die nicht überzeugt Herr Kober und Herr Goldbrunner

Auch diese Bilanz überzeugt nun wirklich Niemanden. Vielleicht haben Herr Goldbrunner und Herr Kober doch zu viele Jobs auf einmal…

BIL Grundstücksverwaltungs-GmbH & Co Autobahn-Raststätten-Vermietungs-KG

Pullach i. Isartal

Jahresabschluss zum Geschäftsjahr vom 01.01.2016 bis zum 31.12.2016

A K T I V A

A K T I V A

31.12.2016 31.12.2015
EUR Vorjahr
A. Anlagevermögen:
I. Sachanlagen:
1. Grundstücke, grundstücksgleiche Rechte 7.401.078,00 8.582.998,00
und Bauten einschließlich der Bauten
auf fremden Grundstücken
Summe Sachanlagen 7.401.078,00 8.582.998,00
Summe Anlagevermögen 7.401.078,00 8.582.998,00
B. Umlaufvermögen:
I. Forderungen und
sonstige Vermögensgegenstände:
1. Forderungen gegen verbundene Unternehmen 113,20 0,00
davon gegen Gesellschafter: 113,20 0,00
2. sonstige Vermögensgegenstände 588.950,83 683.202,13
Summe Forderungen und 589.064,03 683.202,13
sonstige Vermögensgegenstände
Summe Umlaufvermögen 589.064,03 683.202,13
C. Rechnungsabgrenzungsposten:
I. sonstige:
449,01 628,60
Summe Rechnungsabgrenzungsposten 449,01 628,60
D. Nicht d.Vermögenseinlagen ged. Kapitalanteile
I. Der persönlich haftenden Gesellschafter:
1. Verlustanteile 33.111,04 47.362,28
Summe nicht d.Vermögenseinl. ged. Kapitalant. 33.111,04 47.362,28
der persönlich haftenden Gesellschafter
II. Der Kommanditisten:
1. Verlustanteile 613.161,70 878.345,44
Summe nicht d.Vermögenseinl. ged. Kapitalant. 613.161,70 878.345,44
der Kommanditisten
Summe nicht d.Vermögenseinl.ged.Kapitalanteil 646.272,74 925.707,72
Summe A K T I V A 8.636.863,78 10.192.536,45

P A S S I V A

31.12.2016 31.12.2015
EUR Vorjahr
A. Eigenkapital:
I. Kapitalanteil der pers.haftend.Gesellschafte
1. Festkapital (Pflichteinlage): 521,52 521,52
2. Ergebnisvortrag 47.883,80- 61.763,66-
3. Anteiliges Jahresergebnis 14.251,24 15.115,14
4. Anteilsübertragung 0,00 1.235,28-
5. Nicht d. Vermögenseinlagen ged.Verlustanteil 33.111,04 47.362,28
Summe Kapitalanteil der pers.haftend.Gesell. 0,00 0,00
II. Kapitalanteil der Kommanditisten:
1. Feste Kapitaleinlage d. Kommanditisten: 9.704,32 9.704,32
2. Ergebnisvortrag 888.049,76- 1.173.509,25-
3. Anteiliges Jahresergebnis 265.183,74 284.224,21
4. Anteilsübertragung 0,00 1.235,28
5. Nicht d. Vermögenseinlagen ged.Verlustanteil 613.161,70 878.345,44
Summe Kapitalanteil der Kommanditisten 0,00 0,00
Summe Eigenkapital 0,00 0,00
B. Verbindlichkeiten:
1. Verbindlichkeiten gegenüber Kreditinstituten: 4.662.898,08 4.110.767,51
2. Verbindlichkeiten gegenüber 187.663,69 192.703,68
verbundenen Unternehmen:
davon gegenüber Gesellschaftern: 187.663,69 192.703,68
3. sonstige Verbindlichkeiten: 80.304,48 89.935,11
davon aus Steuern: 80.304,48 89.935,11
Summe Verbindlichkeiten 4.930.866,25 4.393.406,30
C. Rechnungsabgrenzungsposten:
3.705.997,53 5.799.130,15
Summe P A S S I V A 8.636.863,78 10.192.536,45

Verbindlichkeitenspiegel

Angaben zu den Verbindlichkeiten per 31.12.2016

Gesamtbetrag Davon mit einer Restlaufzeit von
bis zu 1 Jahr 1 bis 5 Jahren über 5 Jahren
EUR EUR EUR EUR
Verbindlichkeiten
Genussscheinkapital
gegenüber Kreditinstituten 4.662.898,08 448.936,60 4.213.961,48
(Vorjahr) 4.110.767,51 565.281,77 3.545.485,74
aus erhaltenen Anzahlungen
aus Lieferungen und Leistungen
gegenüber verbundenen Unternehmen 187.663,69 8.855,09 178.808,60
(Vorjahr) 192.703,68 13.895,08 178.808,60
gegenüber Unternehmen mit denen
ein Beteiligungsverhältnis besteht
sonstige 80.304,48 80.304,48
(Vorjahr) 89.935,11 89.935,11
Wechselverbindlichkeiten
Gesamt 4.930.866,25 538.096,17 4.392.770,08
(Vorjahr) 4.393.406,30 669.111,96 3.724.294,34

Anhang

Angaben zum Unternehmen
BIL Grundstücksverwaltungs-GmbH & Co Autobahn-Raststätten-Vermietungs-KG, Pullach i. Isartal, Amtsgericht München, HR A 71664.

Allgemeine Angaben zum Jahresabschluss
Der Jahresabschluss zum 31.12.2016 ist nach den Vorschriften des HGB für „kleine“ Personenhandelsgesellschaften im Sinne des § 264a in Verbindung mit § 267 Abs. 1 HGB aufgestellt.

Die Gesellschaft betreibt Finanzierungsleasing nach § 1 Abs. 1a Nr. 10 KWG, fällt aber nach der Verwaltungspraxis der BaFin und der Deutschen Bundesbank materiell unter die ‚Bestandsschutzregel‘, da nach dem 24.12.2008 keine relevanten Geschäfte mehr getätigt wurden.

Die Bilanz und die Gewinn- und Verlustrechnung sind entsprechend den §§ 266 und 275 HGB gegliedert. Die Gewinn- und Verlustrechnung haben wir nach dem Gesamtkostenverfahren aufgestellt. Die Vorjahreszahlen haben wir ausgewiesen.

Der Abschluss wurde erstmalig nach Bilanzrichtlinie-Umsetzungsgesetz (BilRUG) aufgestellt. Die Vorjahreszahlen wurden angepasst.

Das negative Kapital resultiert aus leasingspezifischen Abläufen und wird sich kalkulationsgemäß bis zum Ende der Leasingzeit ausgleichen.

Bilanzierungs- und Bewertungsmethoden
Die Sachanlagen sind zu Anschaffungskosten, vermindert um planmäßige nutzungsbedingte sowie außerplanmäßige Abschreibungen, angesetzt. Die Abschreibung erfolgt linear, der Abschreibungszeitraum wird aus der betriebsgewöhnlichen Nutzungsdauer abgeleitet.

Es werden grundsätzlich folgende Nutzungsdauern zugrunde gelegt:
– für Gebäude 25 bis 40 Jahre

Die übrigen Aktiva sind zu Nennwerten angesetzt.

Der aktive Rechnungsabgrenzungsposten enthält Ausgaben, die Aufwendungen für einen bestimmten Zeitraum nach dem Abschlussstichtag darstellen. Die Auflösung erfolgt planmäßig linear.

Das Eigenkapital entspricht den Bestimmungen des Gesellschaftsvertrages.

Die Verbindlichkeiten sind mit ihrem Erfüllungsbetrag angesetzt.

Der passive Rechnungsabgrenzungsposten wird planmäßig linear aufgelöst.

Aufwendungen und Erträge werden periodengerecht erfasst.

Erläuterungen zum Jahresabschluss
Der aktive Rechnungsabgrenzungsposten wurde gebildet für
– Einmalzahlung von Erbbauzins

Verbindlichkeiten gegenüber Kreditinstituten in Höhe von EUR 4.662.898,08 und forfaitierte Leasingforderungen in Höhe von EUR 4.792.398,82 sind voll durch Grundschulden besichert.

Das von der refinanzierenden Bank gewährte Darlehen wurde in Verbindung mit einem SWAP zur langfristigen Sicherung der Zinskonditionen aufgenommen (Micro Hedge). Der SWAP ist am 30.06.2016 ausgelaufen, das Darlehen wurde abgelöst.

Der Zinsswap diente keinem spekulativen Zweck, sondern zur Absicherung von Zinsänderungsrisiken aus der Finanzierung der Sachanlagen. Dem Zinsswap lag eine gleichlautende Kreditfinanzierung zugrunde.

Die Zinserträge und Zinsaufwendungen aus dem SWAP-Geschäft wurden brutto ausgewiesen.

Der passive Rechnungsabgrenzungsposten wurde gebildet für
– Nutzungsüberlassungsverpflichtung aus der Finanzierung von Sachanlagen durch Forderungsverkauf

Sonstige Angaben
Die Gesellschaft beschäftigt kein Personal.

Geschäftsführender Gesellschafter:
BIL Grundstücksverwaltungs-GmbH
Pullach i. Isartal

Geschäftsführer:
Soethe Robert, Geschäftsführer eines Finanzdienstleistungsinstituts
Goldbrunner Christian, Geschäftsführer Beteiligungsgesellschaften
Kober Peter, Geschäftsführer eines Finanzdienstleistungsinstituts

Persönlich haftender Gesellschafter:
BIL Grundstücksverwaltungs-GmbH
Pullach i. Isartal
Gezeichnetes Kapital:
EUR 26.000,00.

Mutterunternehmen für den größten und den kleinsten Kreis von Unternehmen ist die T&R Investment GmbH & Co. KG, mit Sitz in Bonn.

Ergebnisverwendung
Das Ergebnis wird den laut Gesellschaftsvertrag am Ergebnis beteiligten Gesellschaftern zugerechnet.

 

Pullach i. Isartal, 26. April 2017

BIL Grundstücksverwaltungs-GmbH & Co Autobahn-Raststätten-Vermietungs-KG

BIL Grundstücksverwaltungs-GmbH

Soethe

Goldbrunner

Kober

Der Jahresabschluss zum 31.12.2016 wurde am 18.08.2017 festgestellt.

Kommentar hinterlassen