Start Allgemeines Bergfürst- Investieren in Immobilien-auch hier gibt es natürlich das Totalverlustrisiko

Bergfürst- Investieren in Immobilien-auch hier gibt es natürlich das Totalverlustrisiko

0

für jeden Anleger der sich dort beteiligt. Es ist eine neue Form des Geldeinsammelns, aber eben mit altbekannten Risiken des Kapitalmarktes. Nicht weil hier bereits mit Kleinstbeträgen dann sich ein Kapitalanleger beteiligen kann ist das ein gutes Investment. Im Gegenteil, wir finden gerade Kleinstanaleger (unter 5.000 Euro) sollten sich von solchen Investments fernhalten. Hier wird oft Geld verteilt o h n e das Unternehmen in das man sein Geld investieren soll überhaupt geprüft hat. Gehen Sie bitte als Anleger davon aus das der Anbieter das Unternehmen für das er seine Plattform zum Geld einsammeln zur Verfügung stellt, eben nicht auf „Herz und Nieren“ geprüft hat. Das Interesse des Unternehmens, welches hier seine  Plattform zum Geldeinsammeln an Dritte anbietet, ist doch selber auch nur das Geld verdienen. Völlig legitim, aber eben auch für den der sein Geld dort investiert natürlich dann auch immer mit einem Risiko verbunden, das bis hin zum Risiko des Totalverlsutes des eingezahlten Kapitals. Man gibt gerne mal schnell 500 oder 1.000 Euro ohne sich vorher darüber zu informieren „worin und in wen investiere ich denn da mein Geld überhaupt?“. Eigentlich sollte das neue Kleinanlegerschutzgesetz den kleinen Anleger schützen, hier könnte das Gegenteil der Fall sein. Ob dies so gewollt war vom Gesetzgeber!? Bergfürst wirbt damit das man sich ab 10 Euro beteilgen kann, mal im Ernst „ist das eine Beteiligung, oder ein Glücksspiel?“

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here