Berater der IG Lombard wussten seit 2014 das das Geschäft bei Lombardium nicht Prospektgemäß war! Sie sind damit aus unserer Sicht ganz klar in der Haftung!

Ein brisantes Dokument, welches man uns da in die Redaktion zugespielt hat. Ein Dokument, dass aber aus unserer Sicht auch ganz  klar belegt, „warum die Berater solche Angst vor Haftungsansprüchen von Kunden haben“. Denn geht man nach diesem Dokument, dann wussten die Berater alle ganz klar seit Mitte 2014, dass hier Geschäfte getätigt wurden, die nicht im Prospekt beschrieben waren. Unseren Recherchen nach haben ALLE damaligen Vermittler der Lombardium dieses Schreiben mit der dazugehörigen Pfandliste erhalten. Als Vermittler/Berater habe ich nicht nur das Recht, Riesenprovisionen zu verdienen, sondern auch die Pflicht, solche Dokumente zu prüfen.

Stelle ich dann als Berater fest, dass da Dinge getan werden, die nicht im Prospekt stehen, aber wesentlich sind, dann muss ich mich im Zweifelfall dann eben auch dazu entscheiden, dieses Produkt nicht mehr an meine Kunden zu verkaufen. Ob das dann überhaupt ein Berater wirklich verstanden (begriffen) hat, was er da in seiner Post bekommen hat, das bezweifeln wir dann doch sehr. Unwissenheit schützt vor Strafe nicht, wie es so schön heißt, hier hätte er es beim aufmerksamen Lesen seiner Post aber erkennen müssen.  Schaut man sich die Pfandliste an, dann sind darin eben nicht nur die „üblichen Pfänder“ enthalten, sondern auch die Inhabergrundschuldbriefe, die eben nicht prospektiert waren.

Pfandliste Stand 20.03.2014

Inhalt des damaligen Newslettters:

Liebe Vertriebspartner,

Hamburg, 27.03.2014

wir geben Ihnen heute ausführliche und aktuelle Informationen über die Lombardium Hamburg GmbH & Co. KG, damit Sie unserer Produkt überzeugend am Markt platzieren  und  Fragen  Ihrer Kunden  beantworten  können:

  1. Bericht über  die   lsetreuhand GmbH

Diese Gesellschaft überwacht als Darlehensverwendungsprüferin und Sicherheitentreuhänderin die  korrekte  Mittelverwendung  im  Fonds  LombardClassic  3.  In   dem   beigefügtem  Bericht  wird vom  Geschäftsführer  der  lsetreuhand  GmbH  die  ordnungsgemäße  Abwicklung bestätigt.

  1. Aktuelle Lombardium-Pfandliste

Sie wird seit längerem diversen Interessenten regelmäßig vorgelegt und auf mehrfachen Wunsch aufgeteilt in einen Pfandbereich, der sich aus früheren Lombard-Fonds mit bereits beendeter Zeichnungsphase finanziert, und in einen Pfandbereich, der sich aus dem aktuellen Fonds LombardClassic  3 finanziert.  Beide  Pfandlisten  sind  unterzeichnet  von  Herrn  Patrick Ebeling.

  1. Aufstellung vom angetragenen, aber nicht umsetzbaren Geschäftsvolumina im 1. Quartal 2014Einige Vermittler fragten uns Leider waren diese  potentiellen  Lombarddarlehen  wegen der derzeit geringen  Liquidität  im   Neugeschäft  nicht realisierbar.
  1. Jahresabschluss der Lombardium  GmbH  &   KG  ist  für das  Geschäftsjahr 2013

Eine prüferische Durchsicht wird kurzfristig erfolgen, so dass Ihnen  die  Zahlen  voraussichtlich  bis Ende Mai 2014 geprüft vorgelegt werden können. Schon jetzt möchte  Lombardium  folgende vorläufig  (ungeprüften)  Zahlen bekanntgeben:

Das Rohergebnis betrug TEUR 18.630 und hat sich zum Vorjahr um TEUR 1.012 (Vj. TEUR 17.618) verbessert.

Der Jahresüberschuss  konnte  deutlich  auf TEUR  1.670  (Vj. TEUR 917)  gesteigert werden.

  1. Rückzahlung von Einlagen

Einige von Ihnen fragten in den vergangenen Wochen nach, wann die Einlagen der Anleger zurückgezahlt werden. Dieses hängt unmittelbar mit dem operativen Geschäft der Lombardium Hamburg GmbH & Co. KG zusammen. Die Rückführung  von  Pfandkrediten  ist  leider  nicht  immer Tag genau planbar und hängt von  unterschiedlichen  Faktoren  im Einzelfall  ab.  Einige  Beispiele hierzu haben wir  Ihnen  in der Anlage  „Die  Vielfältigkeit  des  Pfandleihgeschäfts“ zusammengestellt.  Auch  haben  viele  Pfandkreditnehmer in   den  vergangenen  Monaten ihre gesetzliche Möglichkeit der Prolongation in Anspruch genommen, was aus Sicht der Lombardium aufgrund  der Zins-  und   Gebührenerträge  durchaus  wünschenswert  ist.  Das  führt jedoch  dazu, dass  die  Einlagen  auch  künftig  möglicherweise  mit  einer Verzögerung ausgezahlt werden.

Wir entschuldigen uns ausdrücklich dafür, dass das operative Geschäft der Lombardium zu diesen Verzögerungen führt und wünschen Ihnen weiterhin gute Geschäfte.

Zusätzlich gibt es dann noch ein Schreiben der Isetreuhand an die Vermittler. Auch das sagt ganz klar aus, dass hier Inhabergrundschuldbriefe beliehen wurden, obwohl das Prospekt das nicht hergegeben hatte.

2014-03 Bericht Isetreuhand GmbH

Kommentar hinterlassen