Start Allgemeines bc connect: Wie dreist muss man sein, wenn man betrogenen Anlegern und...

bc connect: Wie dreist muss man sein, wenn man betrogenen Anlegern und Vermittlern erzählt, es geht weiter!

0

Wer unseren Blog liest, weiss genau, dass ich ein Mann offener und klarer Worte bin, auch wenn ich mir dafür manche Male eine Abfuhr bei Gericht einhole, aber man muss Dinge dann auch mal OFFEN ansprechen und

Klartext

reden, anders scheinen einen manche Menschen nicht zu verstehen! Eine deutsche Behörde ist keine Gurkentruppe, sondern erfüllt ihre gesetzliche Pflicht nach Recht und eben Gesetz. Dass das so manchem, manchmal auch mir, nicht gefallen mag, das ist eben so.

Wenn man aber im Gefängnis gesessen hat, nur gegen harte Auflagen wieder auf freiem Fuss ist, dann sollte man genau diese Füsse einfach mal stillhalten, besser noch sein

dummes Maul

halten.

Es gibt eine Verfügung der BaFin, die nun wirklich die 1. Volksschulklasse „Lesen“ besucht hat, dann bitte auch lesen kann. Ich gebe ja zu, mit dem Verstehen, was man liest, ist das dann bei so manchem Vermittler möglicherweise ein Problem, denn der, der 63% Zinsen Verträge vermittelt, das ist einer,

der glaubt auch noch an den Weihnachtsmann!

Nun bitte genau überlegen, ob sie sich neues Ungemach einhandeln wollen oder, wie beschrieben einfach Mal Maul und Füsse stillhalten, das könnte sich strafmildernd auswirken, habe ich mal gehört.

Weihnachten bietet ja die ideale Zeit, sich mal in Ruhe zu überlegen, was da auf die Vermittler der Darlehen noch alles im nächsten Jahr zukommen wird. Ich sage Ihnen, daran denken sie heute noch in ihren kühnsten Träumen nicht.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here