Baufi Info

Den Traum von den eigenen vier Wänden zu verwirklichen, ist für viele Menschen ein wichtiges Lebensziel. In Zeiten der Finanzkrise und bröckelnder Rentenansprüche wird die Immobilie aber auch als Instrument zur Altersvorsorge immer wichtiger.

Welche Beweggründe letztlich auch Ausschlag gebend sein mögen, vor dem Einzug ins eigene Heim haben alle potentiellen Eigentümer eine Reihe von Hürden zu überwinden. Mit den folgenden Informationen möchte wir Ihnen das notwendige Handwerkszeug zur eigenständigen Planung und Umsetzung Ihrer Finanzierung liefern.

Finanzierungsformen

Nur die allerwenigsten Bauherren sind in der glücklichen Lage, ihre Immobilie komplett aus Eigenmitteln bezahlen zu können. Oft ist ein Kredit in sechsstelliger Höhe notwendig, der von einer Bank oder Bausparkasse zur Verfügung gestellt werden. Hier erfahren Sie, welche Finanzierungsformen es gibt und welche Vor- und Nachteile mit den einzelnen Modellen verbunden sind.

Rechtliche Rahmenbedingungen

Eine Baufinanzierung ist in juristischer Hinsicht ein nicht ganz einfaches Konstrukt. Wie funktioniert eine Grundschuld und welche Konsequenzen ergeben sich daraus, wenn der Schuldner nicht mehr pünktlich zahlen kann? Welche Rechte und Pflichten haben Bank und Kreditnehmer während der Dauer der Zinsbindung? Ausführliche Antworten auf diese und ähnliche Fragen finden Sie in den nachfolgenden Beiträgen.

Erstfinanzierung

Der Weg vom Mieterdasein in die eigene Immobilie ist ein Schritt von großer finanzieller Tragweite – immerhin bindet man sich mit meist sechsstelligen Schulden über Jahrzehnte an die kreditgebenden Banken. Wer ein Scheitern der Finanzierung oder gar die Zwangsversteigerung vermeiden will, sollte schon vor der Kauf- oder Bauentscheidung mit spitzem Bleistift rechnen und ein mit ausreichend Reserven versehenes Finanzierungskonzept erstellen

Quelle:VBZ NRW

Kommentar hinterlassen