Bald keiner mehr da

In der Thyssenkrupp-Führung kommt es zum nächsten Personalwechsel. Der 72-jährige Aufsichtsratschef Ulrich Lehner werde am Monatsende sein Mandat niederlegen, teilte der Mischkonzern mit Sitz in Essen gestern mit. Das Kontrollgremium werde kurzfristig über die Nachfolge entscheiden. Erst Anfang des Monats hatte der Vorstandsvorsitzende Heinrich Hiesinger überraschend seinen Hut genommen. Bis auf Weiteres soll der langjährige Finanzvorstand Guido Kerkhoff den Traditionskonzern in ruhigeres Fahrwasser führen.

Kommentar hinterlassen