Auftragsmangel

Published On: Dienstag, 06.02.2024By Tags:

Das Ifo-Institut warnt vor zunehmenden wirtschaftlichen Herausforderungen für Deutschland, da die Industrie vermehrt mit einem Mangel an Aufträgen zu kämpfen hat. Laut einer aktuellen Erhebung des Münchner Forschungsinstituts berichteten im Januar 36,9 Prozent der Industrieunternehmen von unzureichenden Auftragseingängen – ein signifikanter Anstieg im Vergleich zu 20,9 Prozent im Vorjahr.

Diese Entwicklung spiegelt sich auch im Dienstleistungssektor wider, wo fast ein Drittel der Betriebe über ein rückläufiges Neugeschäft klagt. Klaus Wohlrabe, der Leiter der Ifo-Umfragen, unterstreicht die Ernsthaftigkeit der Lage: „Die Situation hat sich innerhalb des letzten Jahres deutlich zugespitzt. Nicht nur, dass die Unternehmen von einem akuten Auftragsmangel berichten, auch die bereits vorhandenen Auftragsbestände schwinden.“

Diese alarmierenden Zahlen verdeutlichen die zunehmenden Belastungen für die deutsche Wirtschaft. Die ausbleibenden Aufträge und schrumpfenden Bestände könnten langfristige Auswirkungen auf das Wachstum und die Stabilität der Industrie sowie auf den Dienstleistungssektor haben. Die aktuelle Entwicklung fordert somit dringend strategische Maßnahmen, um der sich abzeichnenden Konjunkturflaute entgegenzuwirken und die Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Wirtschaft zu sichern.

Leave A Comment

Das könnte Ihnen auch gefallen