Aufruf der Staatsanwalltschaft Stuttgart – Mail Boxes Ltd. – Koch Logistics

In einem Ermittlungsverfahren der Staatsanwaltschaft Stuttgart gegen Unbekannt wegen Computerbetruges

Derzeit wirbt eine bislang unbekannte Tätergruppe unter verschiedenen Firmenlegenden unter anderem dem Namen Mail Boxes Ltd. und Koch Logistics sogenannte Warenagenten in Deutschland an. Diesen wird per Mail ein Stellenangebot unterbreitet. Sie sollen Pakete in Empfang nehmen, den Inhalt kontrollieren und mit von den Tätern per E-Mail übersandten Paketetiketten versehen. Die Pakete werden anschließend von den Paketdiensten bei den Warenagenten abgeholt und ins europäische Ausland, hauptsächlich nach Osteuropa sowie in weitere Staaten wie beispielsweise die Ukraine und die Russische Föderation, versandt. Den Inhalt der Pakete bestellten die unbekannten Täter zuvor unter missbräuchlicher Verwendung von Kreditkartendaten unbekannter Geschädigter bei verschiedenen Onlineshops aus dem In- und Ausland. Wie die Täter an die Kreditkarten gelangen und die Bestellungen im einzelnen vornehmen ist nicht bekannt. Auch die Versandetiketten werden online unter Angabe ausgespähter Kreditkartendaten bei DHL oder UPS bestellt.

Aufgrund verschiedener Postbeschlagnahmebeschlüsse des Amtsgerichts Stuttgart konnten viele Sendungen in den Jahren 2010 – 2012 sichergestellt werden. Der Inhalt der Pakete – hauptsächlich Unterhaltungselektronikartikel – konnte notveräußert und ein Erlös in Höhe von ca. 219.000 EUR erzielt werden.

Geschädigte mögen sich bitte mit der Staatsanwaltschaft Stuttgart, Neckarstr. 145, 70190 Stuttgart, zum Az. 190 AR RVA 202/11 schriftlich in Verbindung setzen

171 UJs 67/11, 190 AR RVA 202/11

Kommentar hinterlassen