Arvid Schulze-Schönberg-Warum soll ein Anleger seine Beteiligung an Sie verkaufen?

Natürlich sehr geehrter Herr Schulz-Schönberg, ist es legitim, wenn Sie ein Geschäft machen wollen, und vielleicht wissen Sie ja Dinge, die die Anleger nicht wissen. Mir würde aber, ganz ehrlich, kein Argument einfallen, warum der Anleger auf so ein „windiges Angebot“ auch eingehen sollte. Vielleicht können Sie mir das ja bitte erklären.

Unglücklich finde ich dann allerdings auch noch, dass Sie dann in Ihrem Schreiben an die Anleger „herumjammern“, dass man Ihnen von Seiten der Pronovi nicht noch die Arbeit abgenommen hat. Nun bedeutet das für Sie natürlich auch, möglicherweise unzählige sinnlose Gespräche führen zu müssen, um dann doch festzustellen, dass sie mit dem falschen Ansprechpartner gesprochen haben.

Aus meiner Sicht ist Ihr Angebot an die Anleger eine Frechheit, denn es ist sicherlich mehr wert, anonsten würden Sie solch ein Angebot doch nicht machen. Aus reiner Nächstenliebe Ihren Mitgesellschaftern gegenüber werden Sie sicherlich ein solches Angebot nicht versenden.

Ich kann eigentlich jedem Anleger nur den Rat geben, sich mit dem Schreiben nicht weiter zu beschäftigen und darüber auch einmal den Datenschutzbeauftragten anzuschreiben, was der zu solchen Aktionen meint. Vielleicht ist ja solch ein Angebot auf diesem Wege doch nicht so richtig zulässig. Wir sind keine Juristen, deshalb sollte man das sicherlich von berufener Stelle einmal prüfen lassen.

Kaufangebot DCM 13

3 Kommentare

  1. Payne 17. April 2018
    • Arvid 20. April 2018
  2. Arvid 28. März 2018

Kommentar hinterlassen