Aquila Solar Invest VII- da hat man sich aber mächtig „verhauen“ in der Sonnen-Prognose“

Wahrsagen kann keiner, ganz klar- aber Einschätzungen für Erlöse sollten realistisch und nicht zu optimistisch sein, dann kann die Enttäuschung nachher auch nicht so groß ein. Enttäuscht sein könnte hier so mancher Anleger, denn die Prognosen des Fondsmanagements waren hier wohl viel zu optimistisch. Zumindest lassen die jetzt veröffentlichten Zahlen in einem Zwischenbericht diese Schlussfolgerung zu. Über 20% Abweichung zwischen Soll und IST im Jahre 2012 sprechen nicht für eine realistische Einschätzung durch das Fondsmanagement. Mittlerweile scheint man das ein wenig „in den Griff bekommen“ zu haben, denn in 2013 war die Abweichung „nur“ noch 10% nach Unten. Vielleicht gibt es ja im nächsten Jahr dann ein Schreiben an die Anleger mit Abweichungen nach Oben.

aquila-solarinvestvii_zwischenbericht_2014

Kommentar hinterlassen