Start DB's Anschlagsgefahr in Holland

Anschlagsgefahr in Holland

0

Die niederländische Polizei befürchtet offenbar einen Angriff auf Ministerpräsident Mark Rutte – und hat laut Medienberichten die Sicherheitsvorkehrungen für den Mitte-rechts-Politiker erhöht.

Die Zeitung „De Telegraaf“ berichtete heute, es gebe „Anzeichen“ dafür, dass Rutte das Ziel einer Entführung oder von Angriffen durch Drogenbanden werden könne. Zuletzt seien „verdächtige“ Menschen mit Verbindungen zur Mocro-Mafia in Ruttes Nähe gesehen worden.

Weder Ruttes Büro noch die niederländische Staatsanwaltschaft noch die Koordinationsstelle für Sicherheit und Antiterrorismus wollten sich zu den Medienberichten äußern. Der 54-jährige Regierungschef ist bekannt dafür, auf einen umfassenden Personenschutz zu verzichten und gern mit dem Fahrrad durch Den Haag zu fahren.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here