25. April 2017

Select your Top Menu from wp menus

Alfred Wieder AG und Sommerberg LLP Rechtsanwälte

Diese Kanzlei gehört zu den aktivsten Rechtsanwaltskanzleien, was die Verbreitung von Hinweisen zu Unternehmen im Internet anbetrifft, natürlich mit dem Grund eigene Mandate für die Kanzlei zu generieren.. Nur um Menschen zu Informieren sind dieses veröffentlichten Artikel nicht gedacht. Das macht aus unserer Sicht schon alleine der Hinweis auf das Beratungstelefon was Anlegern zur Verfügung steht, ganz klar deutlich. Viel Mühe macht man sich mit konkreten Hinweisen nicht, was denn so negativ am Unternehmen ist und wo man dem Unternehmen konkrete rechtliche Verstöße vorwirft, oder der Hinweis auf unzufriedene Mandanten fehlt hier ganz. Man kann sich des subjektiven Eindrucks nicht erwehren, das hier Unsicherheit produziert werden soll.

Auch der Begriff Anlegerschutzanwälte ist nicht geschützt und erfordert auch keine besondere Befähigung. Hierfür baucht man keine Fachanwaltsausbildung. Jeder Rechtsanwalt muss Geld verdienen, also besinnt man sich so manchen Mittels um an Mandate zu kommen. Genau diese Möglichkeit im Internet zu Mandaten zu kommen haben viele Anwälte erkannt. Was bei diesen Berichtend er Anwälte oft fehlt, ist der konkrete rechtliche Hinweis auf einen Verstoß. Das ist auch nicht gewollt, denn dann wäre der Artikel angreifbar, und würde seinen Sinn nicht mehr, im Sinne der schreibenden Rechtsanwälte, erfüllen. Wir raten jedem- Finger weg von solchen „viel schreibenden Anwälten“ wenn es um ein Problem mit einer Kapitalanlage geht. Wenden Sie sich immer an die örtliche Anwaltskammer und schildern ihren Fall, da wird man Ihnen dann kompetente Rechtsanwälte benennen. Anwälte die vielleicht nicht soviel „Tamtam“ im Internet machen, aber einen guten Job für Sie. Das sollte Ihnen das Wichtigste sein. Auch die Verbraucherzentralen können hier ein möglicher guter Ansprechpartner sein.

Sommerberg LLP ist hier nur ein (aktuelles) Beispiel.

Relevante Beiträge

15 Kommentare

  1. Ralf M

    Es riecht nicht nach Abzocke ,es ist Abzocke !!!

    Auch ich bin auf dieser Schwindel-Kanzlei hereingefallen !
    Verspricht gute Chancen und dann Schwanz einziehen und zurückrudern.

    !500,-€ los für 3-4 Briefe-Abzocke pur !!!!

    Antworten
  2. S. Gavric

    Leider habe ich auch zuspät die Bewertungen gelesen. Wieder was dazu gelernt im Leben!
    Ich hatte in die S&K United Investors investiert und leider dadurch sehr viel Geld verloren. Ich vertraute meinem Vermögensberater.
    Mich hat die Sommerberg LLP Kanzlei kontaktiert und hat mir das Blaue vom Himmel versprochen.
    990-, für zwei oder drei Briefe verlangte die Kanzlei. Wieder ein Schlag ins Gesicht.
    Ich rate jeden davon ab!

    Antworten
    1. Ralf M

      Hi Mr. Gavric
      Esw riecht nicht nach Abzocke ,es ist Abzocke !!!

      Auch ich bin auf dieser Schwindel-Kanzlei hereingefallen !
      Verspricht gute Chancen und dann Schwanz einziehen und zurückrudern.

      !500,-€ los für 3-4 Briefe-Abzocke pur !!!!

      Antworten
  3. Steffen Töpel

    Ich kann den anderen Kommentaren nur zustimmen. Vorsicht, Hände weg von Sommerberg LLP.
    Leider habe ich die Bewertungen zu spät gesehen. Es ist nur allg. Geschwafel,
    aber nichts passiert. Er riecht nach Abzocke.

    Antworten
  4. Hafida

    die vorherigen negativen Bewertungen stimmen also doch. Ich habe jetzt auch meine Erfahrung mit der Kanzlei- Herr Diler- gemacht. Es ging um eine mögliche Rückabwicklung meiner Kapitalrentenversicherung. Auf der WS hörte sich das toll an und ich habe mich telefonisch in der Kanzlei gemeldet. Danach habe ich alle Unterlagen gescannt und hin geschickt. Auch nach einem Monat Wartezeit konnte ich nicht in Erfahrung bringen, ob meine Angelegenheit bearbeitet wird. Ich sollte lt. Herrn Diler die E-Mail noch einmal schicken, obwohl mir in der Zentrale den Empfang meiner E-Mail bestätigt wurde.
    Ich schreibe hier weil ich der Meinung bin, dass die Erläuterungen über die Beratung über mögliche Rückabwicklung der RV auf der WS nicht stimmen. Es hätte gereicht, wenn Herr Diler mir mitgeteilt hätte, dass er im Moment mein Fall nicht annehmen kann. Interessante Erläuterungen und das Angebot einer kostenlosen ersten Beratung ist nur auf der WS-

    Antworten
  5. uweselbst

    da bist Du aber einer der Wenigen. Dasist für mich die unseriöseste Kanzlei überhaupt. 1500 Euro habe ich bezhalt für einen Brief den die nur kopiert haben aus meiner Sicht. Ich kann deine Erfahrungen nicht bestätigen. Bei mir ging es um Alfred Wieder Fonds.Nachdem die Kanzlei erneut Geld wollte habe ich die Finger davon gelassen.Hier bin ich ein 2.tes mal hereingefallen.

    Antworten
  6. Günther Meißner

    Hallo. Ich persönlich habe nur gute Erfahrungen mit der Kanzlei Sommerberg. Im Jahr 2007 und 2008 habe ich mich von meinem ehemaligen Berater der Commerzbank überreden lassen, cfb-Schiffsfonds zu kaufen. Nach seiner Aussage wäre das zu der Zeit die Beste und sicherste Geldanlage gewesen. Für den steigenden Handel mit China würden immer mehr Schiffe benötigt. Die Ausschüttungen wären steuerfrei, und in den Anfangsjahren würde ich durch Verluste auch noch Steuern sparen. So weit so gut. Auf meine Frage, wo denn der Haken an der Sache sei, wurde mir gesagt, dass es keinen gebe. Die Schiffe seien verchartert und gut versichert. Selbst wenn ein Schiff sinken würde, würde ich mein Geld aus den Versicherungsprämien zurückerhalten. Ich fand das nachvollziehbar, und habe meinem ehemaligen Berater vertraut. Im Jahr 2011 wurden beide Fonds liquidiert und das eingesetzte Kapital war futsch. Ich ging zu meinem damaligen Berater und konfrontierte ihn mit der Situation und bat um eine Erklärung. Eine Erklärung gab es nicht, und auch das Geld habe ich nicht zurück erhalten, obwohl mir damals erzählt wurde, dass mein Geld sicher sei. Meine Rechtsschutzversicherung hat mir dann die Kanzlei Sommerberg empfohlen. Die Anwälte haben es geschafft, das komplette Geld für den ersten Fonds zurückzuholen. Für den zweiten Fonds habe ich mehr als die Hälfte durch einen Vergleich zurückbekommen. Ich kann also nur Gutes berichten. Wer einen guten Anwalt sucht, sollte – wenn vorhanden – sich an seine Rechtschutzversicherung wenden. Die wissen am Besten, ob ein Anwalt was taugt und erfolgreich ist, oder eben nicht.

    Antworten
  7. Sybille und Andreas Richter

    Hallo alle Geschädigten, wir können auch nur von dieser Kanzlei abraten. Das ist genauso ein abgezocke,wie bei der Schiffsbeteiligung. Große Versprechen, dass man uns helfen kann, aus dem Vertrag auszusteigen bzw. rückgängig zu machen. Zwei Briefe später und 1200 Euro weniger auf unserem Konto, hat uns die Erfahrung gebracht, man läßt am besten jegliche Investitionen. Im Gegenteil, die Gegenseite unterstellt einem man hätte mit vollem Risiko die Anlage gezeichnet. Dabei war immer die Rede von ruhiger Investition.
    Man sollte wirklich, wie Oma früher, alles Geld unter das Kopfkissen legen.
    Jedenfalls nochmal gewaltige Vorsicht bei dieser Kanzlei.

    Antworten
  8. Heinz Gerlach

    Ja, ja, die Rechtsanwälte. Hat sich anscheinend noch nichts geändert. Ein besonderes obszönes Beispiel vollzieht die Kanzlei Sommerberg LLP. Mit aggressiver Google-Werbung werden potentielle Mandanten angesprochen und auf die Kanzlei-Webseite gelockt. Bei der Erstberatung wird den Neukunden das Blaue vom Himmel versprochen, die Chancen auf Rückabwicklung – auch von nicht notleidenden Anlagen – in den Vordergrund gestellt.

    Lässt sich der Anleger überreden ein Mandat an Sommerberg zu vergeben, sinkt das Interesse an dem Fall drastisch. Ein betroffenes Emissionshaus, das in diesem Zusammenhang nicht namentlich genannt werden möchte, berichtet GoMoPa.net von den Erlebnissen mit den Anwälten.

    In den letzten Monaten habe es rund 10 Prozesse gegen die Kanzlei Sommerberg gegeben. Das Emissionshaus hat in jedem Fall Recht bekommen, was unter anderem daran lag, dass es die klagenden Anwälte nicht geschafft hatten, den Prozesstermin wahrzunehmen. Die Klagen wurden daher direkt zu Prozessbeginn abgeschmettert – quasi als Pendant zu einem Säumnisurteil.

    Die Mandanten von Sommerberg hätten in allen Fällen üppige Honorarnoten erhalten, ohne auch nur die Aussicht auf einen Cent Schadensersatz oder Erstattung gehabt zu haben.

    Antworten
  9. J: Dette

    Sommerg LLP Kanzlei für Anlagerecht- Vorsicht Abzocke !
    Leider muss ich die 4 Kommentare hier bestätigen ! Die Sommerberg LLP suggeriert in all Ihren Schreiben gute Erfolgsaussichten für eine baldige Rückabwicklung der Fonds, in meinem Falle Mig-Fonds.
    Wie meine Vorredner versuchten Sie dann für Ihre Schreiben die aus Textbausteinen zusammen gestellt sind, die jede Menge inhaltliche Fehler enthielten und die Anlagesummen nicht stimmten 3100,00€ zu verlangen.
    Ich habe Ihnen wegen nichts tun und Ratlosigkeit des RA D. alle Mandate mit sofortiger Wirkung gekündigt obwohl meine Rechtschutzversicherung Deckungszusage gegeben hatte. In legte zweimal Wiederspruch gegen die Rechnungen der Kanzlei Sommerberg ein und zeigte Ihnen Ihre Fehler auf.
    Somit reduzierte ich die Rechnungssumme auf 1700,00 €.
    Diese Kanzlei ist absolut nicht zu empfehlen, hier ist die Gier der Rechtsanwälte größer wie der der Anlageberater. Besser ist es einen RA vor Ort zu suchen, dem man auch in die Augen schauen kann.

    Antworten
    1. Michael Minderjahn

      Guten Tag! Wären Sie bereit, mir im Interesse von unseren Mandanten sämtlichen Schriftverkehr mit dieser Kanzlei zur Verfügung zu stellen? Selbstverständlich werden diese Schreiben anonymisiert. Wir vertreten einige Menschen, denen es wie Ihnen erging und die nun Schadensersatz durchsetzen wollen. Danke für Ihre Antwort.

      Antworten
    2. Hr. Bauer

      Hallo Frau oder HErr Dette.
      Auch meine Geschwister und ich sind bei dem Versuch, aus MIG Fonds auszusteigen, auf diese Anwaltskanzlei gestoßen.
      Könnten Sie uns mitteilen, ob Sie inzwischen einen anderen RA beauftragt haben? Wurde Ihnen bereits eine Erfolgsaussicht diagsnostiziert?
      Über eine Antwort (vielleicht ein Inforamtionsaustausch) würden wir uns sehr freuen…VIELEN DANK trockner [at] g m x [punkt] de

      Antworten
  10. Andreas Haase

    Sommerberg LLP, Kanzlei für Anlagerecht – ich rate ab

    Ich zeichnete im Jahr 2006 einen DCM Fond, Seniorenheime bei der Deutschen Bank. Dort wurde ich falsch beraten – ich wollte mein Geld sicher anlegen. Stattdessen handelt es sich um ein riskantes Produkt, das momentan (Februar 2014) bei nur noch 59 % liegt.
    Im Internet suchte ich nach einem kompetenten bzw. seriösen Anwalt und die Präsenz der Kanzlei Sommerberg LLP machte einen guten Eindruck.

    Nachdem mir nun mitgeteilt wurde, dass ich einen Schadensregulierungsanspruch hätte und gute Erfolgsaussichten bestünden, ließ ich mich auf eine Pauschale von 1.500,00 EUR ein. Ich hatte natürlich die Angst im Rücken, fühlte mich unter Druck, schnell etwas unternehmen zu müssen. Es war laut Anwalt das Risiko des Totalverlustes gegeben.

    Schließlich schrieb Herr X einen Brief an die Deutsche Bank. Direkt nach der „Absage“ der Deutschen Bank, die mich übrigens damit der Lüge bezichtigt, mir die Rechnung.
    Leider habe ich erst nach meiner schlechten Erfahrung mit dieser Kanzlei recherchiert, ob es sich um eine seriöse handelt. Leider ist dem meiner Meinung nach nicht so. Auch in Foren findet man negative Einträge, die meinen ähneln.

    Die Internetseite der Kanzlei suggeriert nach meiner Meinung, dass im Bereich der Falschberatung gute Erfolgsaussichten bestehen.

    Nachdem ich mich Hilfe suchend an den Rechtsanwalt gewandt habe, dem ich vorab bereits einen gewissen Vertrauensvorschuss geben muss (was Rechtsanwälte auch wissen müssen) bin ich mit einer weiteren Enttäuschung belehrt worden.

    Nach zwei Briefen, in denen sich inhaltliche Fehler befanden, die wirkten, als wären Blöcke zusammengesetzt worden, 1.500 EUR zu verlangen, halte ich für unangemessen. Scheinbar wird mit der Sorge der Klienten gearbeitet. Ich frage mich, wessen Gier größer ist – die mancher Rechtsanwälte oder Bänker? Das Vertrauen ist jedenfalls nicht mehr vorhanden.

    Ich kann nur jedem, der nicht dem Fach angehört oder sich besonders gut auskennt, raten, Papiergeschäfte bzw. Bankgeschäfte aufs minimale zu reduzieren. D.h., zum Beispiel in Edelmetalle zu investieren statt in Zertifikate, Aktien oder sonstige Papiergeschäfte.

    Die Korrespondenz hätte ich gut auch selbst mit der Bank führen können.
    Schließlich hat mich der Rat und die Tat des Anwalts noch mehr Nerven, Bauch- und Kopfschmerzen gekostet.

    Antworten
  11. M. Bossmann

    Ich habe wie Herr Stelzner die gleiche Erfahrung mit der Kanzlei Sommerberg LLP gemacht. Bei mir sind es Lloyd Schiffsfonds mit denen ich von der Deutschen Bank in Neuss übers Ohr gehauen wurde. Eine ach so sichere Anlage praktisch ohne Risiko !!!! 2 Briefe hat die Kanzlei an die Deutsche Bank geschrieben, wahrscheinlich Formbriefe, die nur an entsprechenden Stellen für den jeweiligen Klienten geändert wurden. Das war alles und hat mich ca. 1.600 € gekostet. Mein Vertrauen in Banken sowieso und in diese Art Rechtsanwälte ist komplett dahin. Das interessiert allerdings auch niemanden. Abhaken unter Erfahrungen schont die Nerven und verhindert Magengeschwüre.

    Antworten
  12. Dieter Stelzner

    Meine Erfahrung mit Sommerberg LLP: iIch schaltet die Anwälte ein, weil ich mich von der Kapitalanlagefirma Allgäu Kapital falsch beraten fühlte und diese mir den Schifffahrtfont HTB 10 aufschwatzte. Lt. Internet hörte sich Sommerberg LLP so an, dass sie viel Erfolg mit Rückabwicklung hätten. Ich zahlte dann 1190,- € für deren „Engagement“. Das Ergebnis war dass die Anwaltkanzlei 2 Briefe an Allgäu Kapital schickte. Allgäu Kapital war natürlich nicht bereit für eine Rückabwicklung. Daraufhin lies mir die Anwaltskanzlei die Wahl alles einzustellen oder eine Gerichtsklage mit zweifelhaften Ausgang auf meine Kosten anzustrengen.
    Es mag sich jeder selber überlegen, ob es Sinn macht für 2 Briefe soviel Geld zu bezahlen!

    Antworten

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

Google News