Al-Kaida droht mit weiterer Hinrichtung

Der Ableger des Terrornetzwerks Al-Kaida im Jemen hat damit gedroht, einen entführten US-Journalisten zu töten. Die US-Regierung habe drei Tage Zeit, um Forderungen zu erfüllen, „die sie genau kennen“, sagte ein Sprecher in einem heute verbreiteten Internetvideo. Ansonsten werde die Geisel ihr „unabänderliches Schicksal“ treffen.

Am Ende des Videos muss sich der 33 Jahre alte Journalist selbst äußern. „Ich suche nach jeder Hilfe, die mich aus dieser Situation befreien kann“, sagte er. „Ich bin sicher, dass mein Leben in Gefahr ist.“

Kommentar hinterlassen