Air Berlin

Nach dem Insolvenzantrag soll es schnell gehen: Um Flugbetrieb und Jobs zu retten, verhandelt Air-Berlin-Chef Thomas Winkelmann mit drei Interessenten, also neben der Lufthansa mit zwei weiteren Airlines, über den Verkauf von Betriebsteilen. Das sagte er der „FAZ“ und der „Berliner Zeitung“. Im September will er mit zwei oder mehreren Käufern juristisch belastbare Vereinbarungen getroffen haben.

Favorit ist die Deutsche Lufthansa – zumindest für Teile des Unternehmens. Auch die Billigflieger easyJet und Condor (der Ferienflieger von Thomas Cook) sind laut „Berliner Zeitung“ bei den Verhandlungen mit von der Partie.

Kommentar hinterlassen