Start Politik AI Amnesty International Skandal

AI Amnesty International Skandal

0

Die Menschenrechtsorganisation Amnesty International soll in Indien wegen Finanzdelikten umgerechnet über 7,5 Millionen Euro Strafe zahlen. Die zuständige Ermittlungsbehörde erklärte zuletzt, Amnesty habe gegen Gesetze zu ausländischer Finanzierung verstoßen, indem es Spenden aus dem Ausland für den Ausbau seiner lokalen Aktivitäten verwendet habe. Die Organisation prangerte eine gezielte „Hexenjagd“ der Behörden gegen Menschenrechtsaktivistinnen und -aktivisten an.

Die Ermittlungsbehörde teilte indes mit, Amnesty Indien sei wegen der Entgegennahme illegaler ausländischer Spenden mit einer Geldstrafe in Höhe von 6,5 Millionen Dollar belegt worden. Der ehemalige Amnesty-Geschäftsführer Aakar Patel soll darüber hinaus weitere 1,3 Millionen Dollar Strafe zahlen. Im Zusammenhang mit den Ermittlungen waren die indischen Bankkonten von Amnesty bereits im Jahr 2020 eingefroren worden

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here