Ägypten

Nach dem Ende der mehrwöchigen Ausgangssperre in Ägypten ist bei erneuten Zusammenstößen zwischen Anhängern und Gegnern des gestürzten Präsidenten Mohammed Mursi ein Jugendlicher getötet worden.Das Innenministerium gab an, dass der 16-Jährige gestern in der Hafenstadt Alexandria von Schüssen getroffen worden sei, die Islamisten der Muslimbruderschaft abgegeben hätten.

Kommentar hinterlassen