Abmahnanwalt und Firmeninhaber vor Gericht wegen Betrugs angeklagt

Die Staatsanwaltschaft Amberg (Bayern) hat Anklage gegen Florian B. und Marco H. sowie deren damaligen Rechtsbeistand Hans-Werner K. wegen Betrugs in mehreren hundert Fällen erhoben. Die Ankläger werfen dem Trio vor, im Jahr 2012 massenhaft kostenpflichtige Mahnschreiben an Firmen geschickt zu haben, die in ihrem Facebook-Profil Formfehler begangen hatten. Bei dem Unternehmen das Auftraggeber für den Rechtsanwalt handelt es sich um das mittlerweile insolvente IT-Systemhauses „Revolutive Systems“. Der Rechtsanwalt soll innerhalb von 8 Tagen 200 solcher Abmahnanschreiben versendet haben. Der Anwalt hatte in einer Stellungnahme „ein Geschäftsmodell Abmahnung“ daraus gemacht zu haben, bisher immer bestritten. Er habe im Sinne des „Verbraucherschutzes“ gehandelt. Das sieht die Staatsanwaltschaft aber nun scheinbar anders.

 

Kommentar hinterlassen