57

In Belgien stehen 57 Geflügelbetriebe unter Fipronil-Verdacht. Das teilte Agrarminister Denis Ducarme gestern mit. Bisher hatten die belgischen Behörden keine Zahlen genannt.Ducarme verlangte von der belgischen Lebensmittelsicherheitsbehörde FASNK einen Bericht über ihr Agieren, nachdem sie Anfang Juni über den ersten Verdachtsfall informiert worden war. Er wolle sich für „äußerste Transparenz“ einsetzen, versprach der Minister. In Belgien war Empörung lautgeworden, nachdem die FASNK am Wochenende bekanntgegeben hatte, dass sie schon seit Anfang Juni von einem ersten Fipronil-Verdachtsfall gewusst hatte.

Kommentar hinterlassen