Wachstum

Höhere Preise haben Chinas Industrie im September das stärkste Wachstum seit mehr als fünf Jahren beschert. Produktion, Auftragseingang und Verkaufspreise legten zu. Der offizielle Einkaufsmanagerindex stieg auf 52,4 Punkte von 51,7 Zählern im Vormonat, wie aus heutigen Daten hervorgeht. Damit liegt er den 14. Monat in Folge über der Schwelle von 50 Punkten, die Wachstum signalisiert.

Analysten hatten dagegen einen leichten Rückgang erwartet. Die Industrie in China profitiert von staatlichen Infrastrukturprojekten, einem stabilen Immobilienmarkt, höheren Absatzpreisen und einem anziehenden Export. Die jüngsten Daten kommen kurz vor dem Beginn des Kongresses der Kommunistischen Partei. Bei dem Treffen, das alle fünf Jahre abgehalten wird, wird über das Spitzenpersonal und die Wirtschaftspolitik in China beraten, auch wenn Ergebnisse häufig erst viel später bekanntgegeben werden.

Kommentar hinterlassen