Schifffsfonds und andere Kapitalanlagen

Am 24. März 2016 hat das Amtsgericht Lüneburg (wir ahben in einer Veröffentlichung dazu berichtet) über die Vermögen der Fondsgesellschaften MS Hansa Constitution, MS Glory und MS Primus die Insolvenzverfahren eröffnet (Az.: 56 IN 22 bis 24/16). Zum vorläufigen Insolvenzverwalter in den Verfahren wurde Rechtsanwalt Tobias Brinkmann bestellt. Das Gesamtvolumen der drei Schiffsfonds der Hansa Treuhand Gruppe beläuft sich auf rund 67 Millionen Euro. Die Überkapazität der Schiffe und sinkende Nachfrage sorgte seit der Finanzkrise 2008 für rote Zahlen im Bereich Schiffsfonds. Wirtschaftlich waren nahezu sämtliche Schiffsfonds betroffen und immer noch haben sie mit den Spätfolgen zu kämpfen. Bereits im Jahr 2012 haben die Anleger der drei Fonds erneut bezahlt um größere finanzielle und wirtschaftliche Schwierigkeiten zu verhindern. Trotz der vermeintlichen Abhilfe ließ sich eine Insolvenz nicht vermeiden, sodass sich nun auch MS Hansa Constitution, MS Glory und MS Primus in die Riege zahlreicher insolventer Schiffsfondsgesellschaften einreihen.Damit müssen sich auch hier die Anleger mit der Erkenntnis abfinden „mein Geld ist wohl weg“, wie bei so vielen Schiffsfonds in den letzten Jahren. Immerwieder kommt auch hier natürlich die Frage auf “ wer haftet letztlich für den mir als Anleger entstandenen Schaden“. Diese wird vordergründig natürlich immer von Anlegerschutzanwälten gestellt, das natürlich dann auch immer im eigenen Interesse, denn die wollen ja ein Mandat von Ihnen haben. Dieses Mandat schließlich verschafft ihnen dann Einnahmen. Nahezu immer wird dann auch der Vermittler solcher Kapitalanlagen als mögliche Haftungsinstanz anvisiert, oftmal bleibt er auch der vermeintlich Einzige des gesamten Konstruktes, der überhaupt noch in der Lage sein könnte, einen Schadensersatz zu bezahlen,wenn man ihm dann eine Falschebratung nachweisen kann. Das, wenn ein vermittler bereits mehrfach verurteilt wurde, der dann letztlich auch gar kein Geld mehr Schadensersatz zu leisten, das sollte dann jedem klar sein. Oft hat man dann gutes Geld schlechtem hinterhergeworfen.

Kommentar hinterlassen