11 CHAMPIONS AG – Gibt es die „Überschuldung“ aus 2011 noch?

Schaut man sich die letzte im Unternehmensregister hinterleget Bilanz an, dann scheint das eine komplette Verlustinvestition zu sein, denn auch die Gesellschaften an denen man beteiligt ist, haben keine guten wirtschaftlichen Ergebnisse.

Daudert & Daudert GmbH, Rostock:  Eigenkapital am 31.12.2011: € 116.969,63  Jahresfehlbetrag 2011: € 188.270,98  Anteil am Kapital: 49,90 %
Sport Business CoInvest GmbH, Berlin:  Eigenkapital am 31.12.2011: € 15.248,83 Jahresfehlbetrag 2011: € 8.056,82 Anteil am Kapital: 100,00 %
Seed Business Invest & Loan GmbH, Berlin: Eigenkapital am 31.12.2011: € 21.203,64  Jahresfehlbetrag 2011: € 2.091,51  Anteil am Kapital: 100,00 %

Weiterhin heisst es in der Bilanz: In den Finanzanlagen sind Anteile an verbundenen Unternehmen mit einem Buchwert von € 856.818,50 enthalten. Sie betreffen Stückaktien der Social Commerce AG mit Sitz in der Schweiz. Der Anteil am Kapital betrug zum Bilanzstichtag 65,60 %. Die Social Commerce AG weist zum 31.12.2011 ein Eigenkapital von CHF 1.382.789,- aus und hat im Rumpfwirtschaftsjahr 2011 einen Fehlbetrag von CHF 117.211,-  erzielt.

Die Bilanz der AG selber weist einen ungedeckten Jahresfehlbetrag von 2.274.664,46 Euro aus. Eine andere aktuellere Bilanz des Unternehmens gibt es im Unternehmensregister leider nicht. Meine Frage nun an Sie Herr Daudert, warum soll irgendjemand überhaupt bei Ihnen investieren? Nennen Sie mir 3 Gründe, das reicht mir schon! Im Anhang finden Sie noch eine „alte Werbung“ für Ihr Policenaufwertungskonzept. Wo ist der Mehrwert für Ihre Kapitalanleger, die Ihrer Gesellschaft ihre Lebensversicherungspolicen verkauft haben. Müssen die Anleger sich Sorgen machen?

Die Policenaufwertung – mehr Geld für bestehende Lebensversicherungen

Kommentar hinterlassen