Zunahme

Die Anbauflächen von Koka in Kolumbien haben sich seit 2013 verdoppelt. Die Anbauflächen seien von 48.000 Hektar im Jahr 2013 über 69.000 im Jahr 2014 auf 96.000 im vergangenen Jahr gewachsen, bilanziert das UNO-Büro gegen Drogen und Kriminalität (UNODC) in einem gestern in Bogota veröffentlichten Bericht. Zudem habe die Kokainproduktion in Kolumbien von 442 Tonnen im Jahr 2014 auf 646 Tonnen im vergangenen Jahr zugenommen.

Kommentar hinterlassen