Streit

Nach dem Angriff eines russischen Polizisten auf einen US-Diplomaten in Moskau haben die USA zwei russische Vertreter des Landes verwiesen. Sie seien am 17. Juni als Reaktion auf die Attacke ausgewiesen worden, teilte der Sprecher des US-Außenministeriums, John Kirby, gestern mit.

Nach Kirbys Angaben hatte der Polizist den US-Diplomaten am 6. Juni am Eingang des Botschaftsgeländes attackiert, obwohl sich dieser ausgewiesen hatte. „Die Aktion war völlig grundlos und hat die Sicherheit unseres Mitarbeiters gefährdet“, sagte der Sprecher.

Kommentar hinterlassen