Start Verbraucherschutzinformationen Anlegerschutz ZBI F 1003 GmbH & Co. KG – bilanziell überschuldet

ZBI F 1003 GmbH & Co. KG – bilanziell überschuldet

0

ZBI F 1003 GmbH & Co. KG

Erlangen

Jahresabschluss zum Geschäftsjahr vom 01.07.2018 bis zum 30.06.2019

Bilanz

Aktiva

30.6.2019
EUR
30.6.2018
EUR
A. Anlagevermögen 32.684.017,34 33.745.255,10
I. Sachanlagen 32.684.017,34 33.745.255,10
B. Umlaufvermögen 1.684.840,20 1.570.344,34
I. Vorräte 949.085,00 734.395,00
II. Forderungen und sonstige Vermögensgegenstände 52.709,99 48.104,36
III. Kassenbestand, Bundesbankguthaben, Guthaben bei Kreditinstituten und Schecks 683.045,21 787.844,98
C. Rechnungsabgrenzungsposten 0,00 7.202,62
D. nicht durch Eigenkapital gedeckter Fehlbetrag 142.639,62 41.683,27
I. nicht durch Vermögenseinlagen gedeckter Verlustanteil von Kommanditisten 142.639,62 41.683,27
Bilanzsumme, Summe Aktiva 34.511.497,16 35.364.485,33

Passiva

30.6.2019
EUR
30.6.2018
EUR
A. Eigenkapital 14.191.664,18 15.820.244,02
I. Kapitalanteile 14.191.664,18 15.820.244,02
1. Kapitalanteile der Kommanditisten 14.191.664,18 15.820.244,02
B. Rückstellungen 68.200,00 47.700,00
C. Verbindlichkeiten 20.239.268,96 19.478.899,66
D. Rechnungsabgrenzungsposten 12.364,02 17.641,65
Bilanzsumme, Summe Passiva 34.511.497,16 35.364.485,33

Anhang

ZBI F 1003 GmbH & Co. KG, Erlangen

Anhang für das Geschäftsjahr vom 1. Juli 2018 bis 30. Juni 2019

1. Allgemeine Angaben

Die ZBI F 1003 GmbH & Co. KG ist eine Immobilien-Objektgesellschaft der Mehrheitskommanditistin ZBI Zentral Boden Immobilien GmbH & Co. Zehnte Professional Immobilien Holding geschlossene Investmentkommanditgesellschaft, Erlangen. Gegenstand des Unternehmens ist gemäß Gesellschaftsvertrag ausschließlich der Erwerb von Immobilien sowie von zur Bewirtschaftung von Immobilien erforderlichen Vermögensgegenständen.

Sitz der Gesellschaft ist Erlangen. Sie ist beim Registergericht Fürth unter der Handelsregisternummer HRA 10777 eingetragen.

Der Jahresabschluss ist nach den Vorschriften des Handelsgesetzbuches (HGB) für kleine Kapitalgesellschaften im Sinne der §§ 264a i.V.m. 267 Abs. 1 HGB aufgestellt. Die Gliederung der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrechnung erfolgt in Anlehnung an die „Verordnung über Formblätter für die Gliederung des Jahresabschlusses von Wohnungsunternehmen“ (JAbschlWUV) in der Fassung vom 17. Juli  2015.

Die Gewinn- und Verlustrechnung ist nach dem Gesamtkostenverfahren gem. § 275 Abs. 2 HGB aufgestellt.

Von den größenabhängigen Erleichterungen für kleine Kapitalgesellschaften nach §§ 274a und 288 HGB wird teilweise Gebrauch gemacht.

2. Bilanzierungs- und Bewertungsmethoden

Das den Immobilienbestand der Gesellschaft umfassende Sachanlagevermögen wird – getrennt nach Grund und Boden sowie nach Gebäuden – mit den Anschaffungskosten abzüglich planmäßiger linearer Abschreibungen auf Gebäude auf Basis einer Nutzungsdauer von 40 bzw. 50 Jahren sowie ggfs. außerplanmäßiger Abschreibungen auf den niedrigeren beizu­legenden Wert nach § 253 Abs. 3 Satz 5 HGB bewertet.

Die unfertigen Leistungen betreffen die am Bilanzstichtag noch nicht abgerechneten Betriebs­kosten des Berichtjahres. Ihre Bewertung erfolgt in Höhe der umlegbaren Aufwendungen.

Die Forderungen und sonstigen Vermögensgegenstände sind mit ihrem Nennwert unter Beachtung des Niederstwertprinzips bewertet. Bei erkennbaren Risiken werden ange­mes­sene Wertberichtigungen vorgenommen.

Die Guthaben bei Kreditinstituten sind zum Nennwert angesetzt.

Das Eigenkapital ist zum Nennwert angesetzt.

Bei der Bemessung der Rückstellungen ist allen erkennbaren und ungewissen Verbindlichkeiten ausreichend Rechnung getragen. Der Ansatz erfolgt in Höhe des nach vernünftiger kaufmännischer Beurteilung notwendigen Erfüllungsbetrages.

Die Verbindlichkeiten sind mit ihren jeweiligen Erfüllungsbeträgen angesetzt.

Aufwendungen und Erträge werden periodengerecht abgegrenzt.

3. Erläuterung zur Bilanz

Sachanlagen
Die Zusammensetzung und Entwicklung des Anlagevermögens gem. § 284 Abs. 3 HGB i.V.m. § 288 Abs. 1 Nr. 1 HGB ist in der Anlage dargestellt.

Die Immoblienbestand der Gesellschaft umfasst zum 30.06.2019 zweiunddreißig Objekte an den Standorten Rostock, Wismar, Bad Doberan, Gielow, Neustrelitz, Ribnitz-Damgarten, Sassnitz, und Stralsund in Mecklenburg-Vorpommern mit insgesamt 369 Wohn- und 40 Gewerbe­einheiten. Die Gesamt­nutzfläche der Wohn- und Gewerbeeinheiten beträgt 26.678 qm.

Der zum 30.06.2019 durch ein externes Bewertungsgutachten ermittelte Verkehrswert der Immobilien beträgt 35.170.000,00 Euro. Der Bewertung zugrunde gelegt ist eine Marktmiete von 2.265.935,00 Euro p.a.

Forderungen und sonstige Vermögensgegenstände
Die Restlaufzeit der Forderungen beträgt wie im Vorjahr weniger als ein Jahr.

Nicht durch Vermögenseinlagen gedeckter Verlustanteil Kommanditisten
Unter diesem Posten wird der aufgrund zugewiesener Verluste negative Kapitalanteil der Minderheits­kommanditistin ausgewiesen. Im Vorjahresabschluss wurde der Posten auf der Passivseite innerhalb des Eigenkapitals verrechnet. Aus Gründen der Vergleichbarkeit wurden im vorliegenden Abschluss die Vorjahreszahlen angepasst.

Eigenkapital
Die unter diesem Posten ausgewiesenen Kapitalanteile der Kommanditisten betreffen den Kapitalanteil der Mehrheitskommanditistin ZBI Zentral Boden Immobilien GmbH & Co. Zehnte Professional Immobilien Holding geschlossene Investmentkommanditgesellschaft. Dieser enthält neben der Pflichteinlage in Höhe von 9.490,00 Euro sonstige Einlagen der Kommanditistin in Höhe von 16.845.879,05 Euro, die gemäß Gesellschaftsvertrag zu verzinsen sind. Die Zinsen stellen Vorabgewinn dar und sind dem Privatkonto gutzuschreiben, das Verbindlichkeitscharakter hat.

Die persönlich haftende Gesellschafterin ZBI Professional Fondsverwaltungs GmbH ist zu einer Kapital­einlage weder berechtigt noch verpflichtet und am Vermögen der Gesellschaft nicht beteiligt.

Verbindlichkeiten
Die Restlaufzeiten der Verbindlichkeiten von mehr als einem Jahr sind in der Bilanz vermerkt. Von den Verbindlichkeiten gegenüber Kreditinstituten haben 18.303.701,65 Euro (Vorjahr 18.303.701,65 Euro) eine Restlaufzeit von mehr als 5 Jahren.

Die Verbindlichkeiten gegenüber Kreditinstituten sind durch Grundschulden, die Abtretung von Miet- und Pachtzinsforderungen, die Abtretung von Forderungen aus Versicherungsverträgen sowie durch die Verpfändung von Guthaben gesichert.

Die Verbindlichkeiten gegenüber verbundenen Unternehmen sind gleichzeitig Verbindlichkeiten gegenüber Gesellschaftern. Sie resultieren aus der Verzinsung der sonstigen Einlagen der ZBI Zentral Boden Immobilien GmbH & Co. Zehnte Professional Immobilien Holding geschlossene Investmentkommandit­gesellschaft für das Berichtsjahr und das Vorjahr.

4.  Sonstige Angaben

Mitarbeiter
Die Gesellschaft beschäftigt kein eigenes Personal.

Haftungsverhältnisse und sonstige finanzielle Verpflichtungen
Die Gesellschaft und die ZBI F 1002 GmbH & Co. KG, die ebenfalls eine Immobilien-Gesellschaft der ZBI Zentral Boden Immobilien GmbH & Co. Zehnte Professional Immobilien Holding geschlossene Investmentkommanditgesellschaft ist, haften gegenseitig gesamtschuldnerisch für Verbind­lichkeiten aus einem gemeinschaftlich bei der BerlinHyp zur Immobilienfinanzierung abgeschlossenen Darlehensvertrag. Der Haftbetrag der Gesellschaft gegenüber dem verbundenen Unternehmen beträgt zum Bilanzstichtag 17.696.298,35 Euro und ist durch die Belastung des Immobilienvermögens durch Grundschulden, die Abtretung von Miet- und Pachtzinsforderungen, die Abtretung von Forderungen aus Versicherungsverträgen sowie durch die Verpfändung von Guthaben gesichert. Aufgrund der Werthaltigkeit der Immobilien der ZBI F 1002 GmbH & Co. KG werden derzeit keine Risiken einer Inanspruchnahme gesehen.

Sonstige finanzielle Verpflichtungen im Sinne des § 285 Nr. 3a HGB bestehen nicht.

Geschäftsführung

Zur alleinigen Geschäftsführung berechtigt und verpflichtet ist die persönlich haftende Gesellschafterin ZBI Professional Fondsverwaltungs GmbH, Erlangen. Das Stammkapital der persönlich haftenden Gesellschafterin beträgt 25.000,00 Euro. Ihre Geschäftsführer sind:

Herr Dr. Bernd Ital und Herr Gert Wachsmann.


Erlangen, den 04.11.2019

ZBI Professional Fondsverwaltungs GmbH

Dr. Bernd Ital     Gert Wachsmann

sonstige Berichtsbestandteile

Angaben zur Feststellung:
Der Jahresabschluss wurde am 13.01.2020 festgestellt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here