Start Wirtschaft Wirtschaft

Wirtschaft

0

Der schwedische Möbelhändler Ikea will die Preise kräftig anheben. Geplant seien Preiserhöhungen von neun Prozent im weltweiten Durchschnitt, teilte ein Sprecher von Ikea in Deutschland heute mit. Der Schritt betreffe „alle Sortimentsbereiche und alle Länder“.

Preiserhöhungen würden aber von Land zu Land deutlich variieren, da auch die Kosten in den einzelnen Ländern sehr unterschiedlich seien. Zu Österreich oder auch Deutschland gab es keine Details zur Höhe der Preissteigerungen.

Als Grund gibt Ikea die Folgen der CoV-Krise an, die weltweit immer spürbarer würden. Seit Beginn der Pandemie sei es Ikea gelungen, „die massiven Kostensteigerungen entlang der Wertschöpfungskette aufzufangen, ohne die Preise für unsere Produkte zu erhöhen“. Doch das Unternehmen sei nicht immun gegen den Aufwärtstrend. „Daher erhöhen wir zum ersten Mal seit Beginn der weltweiten Preissteigerungen auch die Preise unserer Produkte.“

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Der US-Elektroautobauer Tesla ruft fast eine halbe Million Fahrzeuge der Reihen Model 3 und Model S zurück. Wegen Probleme mit der Rückfahrkamera werden 356.309 Model 3 in die Werkstätten beordert, geht aus einem Dokument der US-Fahrzeugsicherheitsbehörde NHTSA hervor.

Der Kabelbaum der Rückfahrkamera könne durch Benützung des Kofferraumdeckels beschädigt werden und die Kamera ausfallen. Alle Model 3 der Modelljahre 2017 bis 2020 würden daher zurückgerufen, so die Behörde.

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Anlässlich seines 75. Geburtstags ehrt die Deutsche Post den verstorbenen britischen Popstar David Bowie mit einer Sonderbriefmarke. Das Postwertzeichnen im Wert von 85 Cent ist ab dem 3. Jänner erhältlich und zeigt ein Bild des Musikers mit Gitarre, wie die Deutsche Post heute mitteilte. Zudem gibt es ab dem 7. Jänner zwei Paketsets, die Abbildungen von Bowie zeigen. Sie sind auf jeweils 5.000 Exemplare limitiert.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here