Start Coronanews Corona News

Corona News

0

Die Gesundheitsbehörden in Italien haben heute mehr als 100.000 CoV-Neuinfektionen binnen eines Tages verzeichnet. Das Gesundheitsministerium meldete am Abend fast 127.000 Coronavirus-Fälle. In den zurückliegenden 24 Stunden starben demnach fast 160 Menschen mit dem Virus.

In den vergangenen Tagen stieg zudem die Zahl der Tests stetig an. Ein negativer Nachweis ist in vielen Teilen des öffentlichen Lebens mittlerweile notwendig. Italiens Regierung einigte sich zuletzt auf weitere Maßnahmen gegen die anhaltende Ausbreitung des Virus.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Die griechische Gesundheitsbehörde hat von gestern auf heute 35.580 Neuinfektionen registriert. Das sind fast sechsmal so viele neue Fälle wie am vergangenen Donnerstag (6.667). Verantwortlich ist die Omikron-Variante, die den Fachleuten zufolge mittlerweile vor allem im Großraum Athen um sich greift.

Die Regierung hat die CoV-Maßnahmen für das Land mit rund elf Millionen Einwohnerinnen und Einwohnern deshalb verschärft.

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Frankreich hat das Durchreiseverbot für britische Staatsbürger mit Wohnsitz in einem anderen EU-Staat vorerst wieder ausgesetzt. Die verschärften Einreiseregeln würden „für die Festtage am Jahresende“ gelockert, erklärte das Innenministerium in Paris heute auf Anfrage der Nachrichtenagentur AFP. Die Grenzbeamten seien angewiesen worden, gegenüber britischen Reiserückkehrern „Toleranz“ zu üben.

Das Unternehmen Eurotunnel hatte gestern Abend mitgeteilt, dass Briten mit Wohnsitz in einem anderen EU-Land als Frankreich nun nicht mehr mit dem Autozug unter dem Ärmelkanal nach Frankreich einreisen dürften. Auch das Fährunternehmen P&O Ferries teilte im Onlinedienst Twitter mit, dass nur noch Briten mit Wohnsitz in Frankreich den Ärmelkanal überqueren dürften.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Portugal folgt dem Beispiel Spaniens und verkürzt die Dauer der CoV-Quarantäne von zehn auf sieben Tage. Die Reduzierung gelte für Infizierte ohne Symptome sowie für Menschen mit einem noch nicht bestätigten Verdacht auf eine Ansteckung, teilte die Gesundheitsbehörde DGS heute mit. Erst am Montag hatten die USA die empfohlene Isolationsdauer nach einer Infektion von zehn auf fünf Tage verkürzt. Zuvor hatte Großbritannien eine Verkürzung von zehn auf sieben Tage eingeführt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here