Start Verbraucherschutzinformationen Anlegerschutz Warnung vor S&P Broker (Internetseite: https.//snpbroker.io)

Warnung vor S&P Broker (Internetseite: https.//snpbroker.io)

9

WARNUNG

Die Commission de Surveillance du Secteur Financier (CSSF) warnt die Öffentlichkeit vor den Tätigkeiten einer Gesellschaft namens S&P Broker (Internetseite: https.//snpbroker.io) mit angeblichem Sitz in 2 rue Edward Steichen, 2540 Luxemburg.

Die CSSF informiert die Öffentlichkeit, dass ihr eine Gesellschaft namens S&P Broker nicht bekannt ist und diese nicht über die erforderliche Genehmigung verfügt, um Wertpapierdienstleistungen oder andere Finanzleistungen in oder von Luxemburg aus anzubieten.

W_S_P_Broker_210619_de

WARNING

The Commission de Surveillance du Secteur Financier (CSSF) warns the public about the activities of a company called S & P Broker (website: https.//snpbroker.io), allegedly located at 2 rue Edward Steichen, 2540 Luxembourg.

The CSSF informs the public that it has no knowledge of a company called S & P Broker and does not have the necessary authorization to provide investment services or other financial services in or from Luxembourg.

9 KOMMENTARE

  1. Habe 6000 € eingezahlt. Über 3 Monate konnte ich verfolgen, wie über Hebelscheine bei BTC/ USD fast täglich mein Konto wuchs bis auf ca. 30 000 €.
    Für die Auszahlung soll ich aber erst auf ein neu eingerichtetes Konto 30 00€ einzahlen, um dann 60 000 € zurüchzuerhalten. Das scheint mir sehr suspekt.
    Was soll, kann ich tun?
    Grüße
    David

    • Mich rief dann ein „Banker“ von der EZB (!) an und gab mir die Bankverbindung wohin ich die Zahlung leisten solle, das Geld wäre dann in 2 – 5 Tagen da. Eine Bank auf Sizilien! Er erklärte, 30 % müsse vorab von mir überwiesen werden, das wären ca. 2.500,– Euro, damit ich nicht unter den Verdacht des Drogen- u. Waffenhandels, sowie der Geldwäsche falle.
      Schlimmer als dieser Betrug ist noch, dass die Daten ins Darknet gelangen. Es hat vor 2 Monaten jemand mit diesen meinen Daten einen Kredit aufgenommen, der nun in Raten von meinem Konto abgebucht wird. Meine Kreditkarte hab ich schon erneuert. Ich beantrage am morgigen Tag einen neuen Personalausweis, brauche eine neue Bankverbindung usw. War bei der Polizei und habe Anzeige wegen Betrug erstattet. Der Polizist sagte, den „Verein“ kenne er schon….

  2. Sieht bei mir leider nach demselben Ergebnis aus. Mit verschiedenen Argumenten erhält man die mehrstufig die Aussage, vor einer Auszahlung müsse man zuerst etwas einzahlen. Inzwischen muss ich mich wohl mental schon einmal darauf einstellen: Ausbezahlt wird schlussendlich nichts.

    !!!Guter Rat, den ich selber teuer bezahlt habe: Finger weg!!!

  3. ich habe mich immer für die Börse interessiert aber nie den passenden Einstig gefunden, ich fand die Plattform von S&P ganz gut und meldete mich an, kann nur sagen Finger weg, absolute Verbrecher mit einem Höchstmaß an krimineller Energie, glücklicherweise hatte ich nach erstem Kontakt meine Kreditkarte sperren lassen so das ich keine Verluste hatte. mein persönlicher Berater hieß Christian Rossi und sitzt angeblich in der Schweiz, der tätigte Geschäfte mit Verlusten in meinem Namen und unterstellte mir ich hätte selbst gehandelt obwohl ich zu der Zeit im Auto saß, wer da Geld investiert sieht es nie wieder, die Server der Firma stehen auf den Kokosinseln, Finger weg , hoffe denen legt man bald das Handwerk

  4. Finger weg !!!! Man bekommt keine Auszahlungen seines Geldes.

    Aber noch schlimmer benimmt sich die eigene Bank. Obwohl tatgleich die Geldanweisung blockiert werden sollte, wurde nicht geholfen sondern Auftrag ausgeführt. Man solle warten, bis es abgebucht ist. Auf nachträgliche Stornierung wurde hingewiesen aber dann abgelehnt, obwohl man den Betrug nachweisen konnte.

    Nicht verwunderlich, verdienen sogar die sonst seriösen Banken auch noch kräftig mit an solchen Transaktionen.

  5. Um mein Konto auflösen zu können, sollte ich meine persönlichen Bank-Zugangsdaten per Telefon preis geben. Eine unerhörte Aufforderung dieser Firma. Mein Geld wollen sie nicht auf mein Girokonto zurück überweisen. Ich persönlich betrachte dies als Betrug an mir.

  6. Finger weg. Als ich das Konto auflösen wollte, war mein Geld für immer weg. Ich kann nur jeden raten, dass er die Finger von dieser Firma weg läßt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here