Start Allgemeines V+ Plus Fonds – Asset Verkauf schwierig

V+ Plus Fonds – Asset Verkauf schwierig

0

Damit die Anleger der V+ Plus Fonds überhaupt noch auf eine Auszahlung eines Teilbetrages ihres über Jahre einbezahlten Kapitals hoffen können, müssen natürlich die noch vorhandenen Assets verwertet werden.

Nun, mal ganz ehrlich, wir müssen uns da nichts vormachen. Es wird schwierig sein für die Assets, überhaupt einen Interessenten zu finden. Wir haben uns zum Thema „Verwertung der Assets“ mit einem ausgewiesenen Fachmann des Venture Capital-Marktes diskutiert, um überhaupt einmal zu erfahren, wem man diese Assets überhaupt anbieten kann.

Nun, üblicherwesie bietet man solche Beteiligungen immer den Mitgesellschaftern zum Erwerb an. Das dürfte eigentlich die erste Adresse sein. Das bedeutet dann in der bekannten Konstellation, dass man hier auf die jeweiligen MIG Fonds losgehen müsste bzw. an weitere Mitgesellschafter der jeweiligen Beteiligung.

Nur, so unser Fachmann für Venture Capital, wenn da dann überhaupt jemand Interesse haben sollte, wird das Angebot möglicherweise schon als „unmoralisch“ gelten können.

Ähnlich dürfte das auch beim Thema „NASCO Energie“ sein. Hier lautet die Frage: „Welcher Depp investiert denn in ein totes Pferd?“ Wer diese Anlageentscheidung getroffen hat, muss entweder „besoffen gewesen sein oder keine Ahnung gehabt haben“. Am besten, um sich herauszureden, wäre noch beides in einer nachweisbaren Kombination.

NASCO Energie war der Rettungsanker der Nordic Oil Fonds. Hätten die Kommanditisten dieser Beteiligung der Umwandlung in eine AG nicht zugestimmt, hätte sicherlich das wirtschaftliche Ende der Fonds gedroht. Hier sollte man sich sicherlich die Plausibilität der Investmententscheidung einmal genauer anschauen. Das könnte spannend sein. Gleiches gilt sicherlich auch für die anderen von der zuständigen Service KVG vorgenommenen Investitionen.

Die Liquidation der V+Plus Fonds, so unser Experte, ist nicht wirklich eine Liquidation, sondern eigentlich vergleichbar einer Insolvenz, denn mehr als eine kleine Insolvenzquote wird bei der Liquidation der Fonds am Ende sicherlich nicht herauskommen. Sie werden an meine Worte denken, so unser Venture Capital-Experte, am Ende unseres gemeinsamen Gespräches.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here