US-Kritik

Wie das „Wall Street Journal“ heute berichtet hat, kritisiert nun auch die US-Regierung den Umgang Deutschlands mit dem spektakulären Kunstfund in München. Das US-Außenministerium wirft demnach den Behörden vor, gegen das Washingtoner Abkommen von 1998 zu verstoßen. Darin habe sich Deutschland verpflichtet, alles zu tun, um jüdischen Familien das Auffinden ihres Eigentums zu ermöglichen.

Kommentar hinterlassen