Unterschrieben

Der türkische Staatspräsident Abdullah Gül hat einer umstrittenen Justizreform zugestimmt, die nach Einschätzung von Kritikern den Einfluss der Regierung auf Richter und Staatsanwälte gefährlich ausweitet. Das Präsidialamt in Ankara erklärte heute, Gül vertrete die Auffassung, dass nach wie vor bestehende Bedenken hinsichtlich der Reform am besten vom Verfassungsgericht geklärt werden sollten.

Kommentar hinterlassen