Unister und Travel24.com

Die Leipziger Travel24.com AG steckt in schwierigem Fahrwasser. Nachdem bereits im Jahre 2014 das Manager-Magazin auf Unregelmäßigkeiten im Zusammenhang mit der Darstellung des Unternehmens bei Begebung der Mittelstandsanleihe im Jahre 2012 hingewiesen hatte, setzte sich nunmehr auch im Jahre 2015 der Kurssturz der Anleihe an der Frankfurter Börse fort. Derzeit notiert diese bei 36,60 %, ein sagenhafter Kursverlust seit Ihrer Auflage im Jahre 2012. Zudem berichtete das Managermagazin von staatsanwaltschaftlichen Ermittlungen gegen Manager des Mutterkonzerns Unister in anderer Sache. Travel 24.com selbst meldete im Juli 2015, dass die Erlösprognosen nach unten angepasst werden müssen. Der Aufsichtsratsvorsitzende Daniel Kirchhoff meldete per Ad-Hoc-Mitteilung vom 03.12.2015, sein Mandat zum 31.12.2015 niederzulegen, nachdem erst einige Wochen zuvor mitgeteilt wurde, bestehende Differenzen sein im Vertrauen auf den Einigungswillen aller Beteiligten ausgeräumt.

http://www.anwalt.de/rechtstipps/travel-com-ag-aufsichtsratsvorsitzender-legt-mandat-nieder_076551.html

Kommentar hinterlassen