Unglaublich

Wegen des Verdachts der Beteiligung am Handel mit Babys hat die Justiz in Niger einen Haftbefehl gegen den Parlamentspräsidenten des westafrikanischen Landes ausgestellt. Wie ein Anwalt Hama Amadous, der sich zuvor bereits nach Frankreich abgesetzt hatte, gestern sagte, fällte ein Richter die Entscheidung bereits am Freitag. Man kann nur hoffen, wenn die Vorwürfe stimmen, das Frankreich hier tätig wird und dem Beschuldigten dann kein Asyl gewährt.

Kommentar hinterlassen