Tricksereien des Amtsgerichtes Dresden zum Vorteil von Rechtsanwalt Glöckner aus Nürnberg im Verfahren Future Business KG aA? Rechtsanwalt Brambrink spricht in einem Schreiben an das AG Dresden von einem „skandalösen Verfahren“

Ein schwerer Vorwurf an das Amtsgericht Dresden und den zuständigen Richter Gerster, aber da könnte etwas dran sein, denn auch Rechtsanwälte des Verfahrens sind aufgeschreckt durch das Handeln des Amtsgerichtes Dresden. Das Insolvenzgericht Dresden hat im Insolvenzverfahren der FuBus KGaA erneut den Berichtstermin vertagt. Des Weiteren akzeptiert es bestimmte Untervollmachten nicht. Auf Nachfrage unserer Redaktion bei Rechtsanwalt Brambrink aus Bielefeld ist das erneut nachteilig für die Anleger und steht in Zusammenhang mit der stückweisen Wahl des RA Glöckner zum gemeinsamen Gläubigervertreter. Das Gericht will somit, nach Ansicht von Rechtsanwalt Brambrink, nach wie vor Rechtsanwalt Glöckner aus Nürnberg als gemeinsamen Vertreter, auf Umwegen, durchsetzen. Dazu hat Rechtsanwalt Brambrink nun eine formale Beschwerde an das zuständige Insolvenzgericht in Dresden verfasst und dem Gericht übermittelt.

FuBus AG Dresden Erinnerung Berichtstermin

4 Kommentare

  1. Money 22. September 2014
    • Dori 22. September 2014
  2. xxx 22. September 2014
    • Wald 22. September 2014

Kommentar hinterlassen