Start X-Initiatoren Telis Finanz AG

Telis Finanz AG

55

Telis Finanz AG mit Sitz in Regensburg gehört zu den TOP 20 Vertrieben in Deutschland. An dieser Größe und damit eigenem Anspruch muss man sich auch messen lassen, heißt hier liegt die Messlatte höher als bei einem „kleinen Vertrieb den in der Öffentlichkeit keiner kennt“. Sauber arbeiten müssen beide.

Telis Finanz verbinden wir mit dem Namen Fredy Singer. Herrn Singer kennen wir als seriösen und kompetenten Vertriebler. Er arbeitet nicht im Vertrieb – er lebt Vertrieb. Der Erfolg gibt ihm recht. Natürlich ist mit Wachstum auch größere Aufmerksamkeit im Markt verbunden. Telis bietet seinen Partnern eine gute und fundierte Ausbildung, dies dient letztlich auch einer guten Mandantenberatung. Gute Beratung ist gerade mit den Erfahrungen der Finanzkrise sehr wichtig. Ob wir Telis empfehlen können? Nun, wir können Ihnen nur empfehlen, sich ein Angebot von Telis anzuhören. Egal ob als Kunde oder Mitarbeiter.

55 KOMMENTARE

  1. Ich bin durch einen Energieberater zu dieser Finanzdienstleistung gekommen, ich glaube er ist kein Energieberater eher wohl einer der nach erfolgreichem Abschluss eine gewisse Provision kassiert 🤔
    Habe alles Ende Januar gekündigt und konnte erst im April zur VZ gehen in Hamburg habe denen schriftlich aufgeschrieben mit zu sammen treffen und Ablauf der ganzen Sache des Energieberaters.
    Den ersten Termin musste mein Energieberater mit mir alleine machen inkl. eines kurzen Filmes anschauen. Die nächsten 2 Termine mit einem MA der Kanzlei der hat mit mir alles durch gegangen und erklärt man hat alle Versicherungen gekündigt bis auf eine 😳🤔 diese hatte ich schon auf Beitragsfrei gestellt (alle).
    Kuriose weise wurde ich zu einem weiteren Stromanbieter Wechsel forciert 😞
    So ist das wenn nur draußen schwarze Schafe rumlaufen um an jeweiligen Kontakt Daten ran zu kommen um und an 3. weiter zugeben 😖 ohne schriftliche Einverständniserklärung.
    Leider sind die beiden Herren einfach zu schade oder nicht in der Lage eine Stellungnahme zu den Vorwürfen sowie eine §61 VVG abzugeben der VZ
    Man hätte quasi diese Versicherung nicht kündigen müssen und zum einem haben die einen Rückkauf getätigt den hätte man eigentlich Ruhen lassen müssen! Falls der an Wert verlieren sollte 😩

    • Beratungsprotokolle sind doch bekommen es steht drin das der Kunde/ Mandant dieses Produkt sich wünscht ohne einen Grund zu nennen warum dieses neue Produkt besser ist als das alte (Vor-/ und Nachteil) ob man es jemals es erfahren wird von denen ist fraglich 🤔

  2. Dieselben Dreckschweine wie in den 90igern, da wurden von Hilfsschulabgängern Schrott-Immobilien über Wert verkauft und unzählige Anleger wurden in den Ruin getrieben. Hab von der Telis noch keinen Seriösen Mitarbeiter kennengelernt alles schräge Vögel – lasst unbedingt die Finger davon!!!!!!!!!!!!!!!!

  3. Vorsicht Finger weg von der Telis!
    Mir wurden live trust 14 Papiere verkauft mit völlig falscher Beratung. Jahre später zog ich vor Gericht. Da zeigt die telis ihr wahres Gesicht. Hatte auch mit dem Vorstand martin Pöll telefonisch zu tun. Hinterlistige Saubande. Vor Gericht kommen sie mit ihrem beratungsprotokoll und erklären süffisant da steht doch alles drin. Nicht im Ansatz gab es eine Annäherung. Pöll erklärte mir alles korrekt gelaufen selber schuld und das vom Vorstand der Firma. Für Anleger nicht zu empfehlen. Bei Fragen 01728264952 stehe ich jedem zur Verfügung!

  4. Hallo, ein Tipp an alle Telis-Nachforscher. Nach fehlerhaftem Gutachten und falscher und schwer mangehlafter Beratung habe ich mich beschwert. Gebühr ist wieder auf meinem Konto, alle Daten von mir gelöscht. Anfänglichem Ärger zum Trotz ist alles final sauber geregelt und abgeschlossen. Also zwei Dinge, Finger weg von solchen Unternehmungen und wendet Euch an den Kundenservice/Qualitätsmanagement, scheinen ja echt geübt zu sein 😉

  5. Finger weg von Telis Finanz! Habe 3 Verträge bei denen abgeschlossen, kurze Zeit später wurde ich gedrängt weitere Verträge abzuschließen! Als ich das verneinte wurde mir gedroht im Schadensfall nicht für mich zur Verfügung zu stehen! Finger weg von Ahmed Yüce Teammanager Regensburg

    • Bitte melde dich bei dem Qualitätsmanagement der Telis. Das ist definitiv nicht im Sinne der Telis und auch nicht im Sinne aller anderen Berater!!

    • Bitte melde dieses sofort der Telis AG in Regensburg. Solche Mitarbeiter werden sofort zur Rede gestellt und bleiben devinitiv nicht mehr lange dabei. Die Telis AG ist wirklich seriös und hat kein Interesse durch solche Mitarbeiter Ihren guten Ruf schädigen zu lassen.

      Viele Grüße

      • Guter Ruf das ich nicht lache. Saubande Hinterhältige. Die Telis Finanz kann man nur mit den Enkeltrickbetrügern moralisch auf eine Stufe stellen. Die Vorstandschaft arrogant und belästigend ich weiß wovon ich spreche!

  6. Hallo liebe „TELIS Fan-Gemeinde“! (das ist jetzt ironisch zu gemeint)
    Ich recherchiere gerade über die Telis-Finanz AG und bin auf diese Seite gestoßen.
    Vorab, echt gruselig!
    Grund meiner Recherche ist, dass meine Ehefrau folgendes Angebot vorliegt:
    Spar-Sonderzinsrecht 2,9Prozent p.a. bei monatlicher Verfügbarkeit!
    Diese Konditionen sind nach der heutigen Kapitalmarktlage „einwenig“ hoch, deshalb wollte ich mal über diese Firma näheres erfahren.
    Meine Frage an Euch lautet:;
    Wie bekommt die Telis-Finanz AG diese 2,9 Prozent hin?!?

    Es grüßt Euch
    m.z.

    • Wahrscheins auf den Netto – Inventarwert gerechnet. Das bedeutet für Dich auf jeden Fall Minus – Rendite ! Einzahlung – Gesamtkosten = Nettoinventarwert, darauf dann z.B. 2,9 % , kannst Du vergessen ……………… Typisch Telis halt.
      So Long …………

  7. VORSICHT!!!
    Vertriebsrekruten nehmen keine Rücksicht auf bestehende Vorteilsverträge, hier geht es nur um Neuverträge um das Dasein zu sichern. Die Mitarbeiter sind reine Strukturvertriebler, die keinerlei fachliche Ausbildung besitzen.

  8. Vorsicht bei bestehenden Verträgen! Hier wird nur zugunsten des Mitarbeiters selektiert! Langjährige Verträge und Rückstellungen werden vernichtet um neue Veträge abzuschliessen und Boni zu kassieren! Mitarbeiter haben keinerlei fachliche Ausbildung und sind nur auf Abschlussprovisionen aus! Lasst im jeden fall die Finger weg!

        • Hast Du die falschen Tabletten heute eingeworfen ?
          Die Telis – Truppen sind nur auf der Jagd, den Kunden auszurauben. Klassischer Strukturvertrieb, wo die Kleinen die Grossen ernähren. Die IHK-Ausbildung dürften die „Alten“ über die „Alte Hasen Regelung“ bekommen haben was bedeutet, die wissen genau so viel, wie Lieschen Müller von nebenan. Ich habe die „Jünger“ von Telis bei der IHK In Regensburg gesehen : Der Strukki vornweg, nach Qualm stinkend, als Motivator, alle die gleiche Krawatte, durch die Schuhsohlen konnte man die Zeitung lesen, ich erspare mir den Rest ……
          Schlimm finde ich, dass in dieser heutigen aufgeklärten Zeit solche Strukki – Buden immer noch Leute finden, die auf deren Unsinn reinfallen ……

        • Das verstehen wir nicht unter Qualifikation. Bei der IHK wird der Kaufmann für Versicherung und Finanzen incl. drei Jahre Berufschule abgeschlossen. Beim Fachmann geht das wohl nur einige Wochen und der Abschlußtest läuft über Multiple Choice Verfahren? Das schaffen mindestens 30 % ohne auf die Prüfung gelernt zu haben.

          Freundliche Grüße vom Versicherungs- und Finanzmakler
          und Prüfer IHK

          • Die Janin, die ja nach Ihrer eigenen Aussage über einen Master verfügt, übrigens Show – Master ist auch ein Master, hat da anscheinend etwas völlig falsch verstanden. Was auch nicht wirklich verwundert, kommen doch Ihre Info`s von Strukkis, die an Ihrer Leistung satt mitverdienen wollen.
            Ich kenne auch Strukkis, die mit Ihrem Versicherungsfachmann rum prahlen. Auf der Karriereleiter ist das die Mindestanforderung, um überhaupt Versicherungen verkaufen zu dürfen. Mit einem top – ausgebildeten Kaufmann für Versicherung und Finanzen hat dies schlicht nichts zu tun. Insofern kann ich dem Beitrag vom Businessman nur beipflichten.
            Ich hab übrigens selbst bei der IHK Regensburg die Sachkundeprüfung nach 34 d/f/i GewO abgelegt und auch im ersten Zug bestanden, wobei ich die Prüfung nach 34 i am Schwersten empfand.
            Insgesamt empfehle ich jedem Strukki diese Prüfungen auch tatsächlich und nicht über die Alte Hasen Regelung abzulegen. Da geht dann so manchem ein Licht auf, was so alles an Schrott auf dem Markt angeboten wird. Denn spätestens wenn mit Produkten ohne Zulassung geworben wird, heisst es Finger weg ……………………….
            So Long …………………

        • Heureka!
          war reine Ironie im Hinblick auf diese Witzfiguren. Ein IHK-Abschluss hat überhaupt nichts mit einem Akademischen Grad oder Abschluss zu tun. Die die ich persöhnlich kennengelernt habe, besitzen nicht einmal einen Schulabschluss.

  9. Nepper, Schlepper, Bauerfänger,
    vor der Telis Finanz AG würde man wahrscheinlich in jeder Sendung warnen, wenn es sie noch gäbe. Möchte nicht wissen, wieviel Leute hier um ihr Geld betrogen wurden.

  10. Die Telis-Finanz AG ist ein reiner Strukturvertrieb, wo es nur um die Provisionen des jeweiligen Vermittlers geht – und um nichts anderes! Da ist ja auch klar, wenn man sich das Konzept und die Mitarbeiter mal genau anschaut. Die Vermittler, die hier auftreten, sind grundsätzlich in ihrer Existenz gescheiterte Trochkenbaumonteure oder Stehkneipenbesitzer, die hier noch mal richtig absahnen wollen. Sehr lustig ist auch in dem Zusammenhang, dass hier die Rede von Mandanten und Kanzleien ist, was noch witziger wirkt, wenn der Vermittler, der nicht mal einen Hauptschulabschluss besitzt, im geleasten Mittelklassemercedes und dem 70,00 € C&A-Anzug auf der Matte steht. Es gilt, eine unabhängige Beratung, wenns dann nötig ist, ist immer noch der beste Weg und der der Versicherungen vermitteln will, der kommt bei mir vorbei, wenn ich das bestimme.

    • nicht zu vergessen wären hier auch noch die in ihrer Existenz gescheiterten Betreiber eines hausmeistersevice – genial geschrieben und 100% zutreffend.

      • Was ich hier so lese, erinnert mich irgendwie an Strukturvertriebe und Schneballsysteme die in den 90ern Hochkonjunktur hatten. Was mich wundert ist, dass hier nicht schon längst die Staatsanwaltschaft recheriert und den Riegel vorschiebt.

    • Unfassbar wie ein Berater direkt die komplette Masse ausmacht!
      Es gibt viele Berater die studiert haben und Festangestellten Berufen kommen!
      Ich habe einen Masterabschluss und habe vorher definitiv sehr gut verdient und war sicher nicht „gescheitert“. Sehr schade das man immer nur alle Leute über einen Kamm scheren kann!

  11. Vorsicht Finger weg!!!!!!!!
    Die wollen eien unbedingt unnütze versicherungen andrehen,und nur Provision kassieren !!!!!!! und sonst kümmern die sich um nichts!!!
    Preise von Versicherungen kann man selbst vergleichen.
    Und die Versicherungen,die man bei Telis abschliesst, ist man definitiv unterversichert!!!!
    Habe nicht 1. cent gespart , eher hab ich mehr zu bezahlen !!
    Kümmert euch selbst um eure Finanzen, das ist besser!!!

  12. Hallo, mir wurde als Bankkaufmann auch ein Job bei der Telis angeboten. Hatte bisher ein Gespräch, was genauso ablief, wie beschrieben. Musste dann einen ‚Test‘ machen, der am Stammsitz Regensburg ausgewertet wurde. Nun der Anruf, man möchte ein zweites Gespräch. Besprechung der Auswertung meines Tests und ich solle meine (!!!) privaten Finanzunterlagen alle mitbringen und die ‚Beratung‘ selbst einmal durchlaufen. Bei keinem Arbeitgeber dieser Welt muss ich meine kompletten finanziellen Gegebenheiten offenlegen!
    Weiterhin hatte ich gefragt, wie denn akquiriert wird? Zunächst soll ich mich an meine Familie halten, dann an meinen Freundeskreis. Nee – bestimmt nicht! Mit denen mache ich doch keine Geschäfte!!!
    Den zweiten Vorstellungstermin wird es definitiv nicht geben. Und danke Harry für Deine Ausführungen!

  13. Vorsicht vor Teils!!!

    Ich beschreibe hier kurz den größten Fehler meiner Karriere.

    Anfang dieses Jahres bin ich Teils beigetreten, habe nach kurzer Zeit schon ca. 750.000 LV-Wertung drin gehabt, 79 Neuanträge und um die 200 mit Maklerauftrag und habe grade mal in den 4 Monaten um die 4200€ verdient. (INSGESAMT)

    Teils funktioniert wie ein Schneeball-System, nur die oberen verdienen das Geld und die wo unten anfangen werden extrem unter druck gesetzt Geschäft zu schreiben, Neukunden zu werben, FA´s zu erstellen und weitere Mitarbeiter zu finden. Ich wurde teilweise Nachts um 23.00 Uhr noch angerufen und permanent unter druck gesetzt. Schlimmer war noch das ich ohne Unterschrift meines Vorgesetzten nicht einmal mein Geld ausbezahlt bekam, als ich dann die Kanzlei wechseln wollte, verweigerte er mir diese und ich war komplett ohne Mittel. Verlässt man Teils dann ganz, könnt Ihr die Arbeit in diesem Job vergessen, da ihr durch die Avad gesperrt seid, da Teils unglaubliche Summen zurück verlangt und keine Avad Auskunft gibt bis diese bezahlt sind.

    Die 4200€ waren im übrigen keine Auszahlungen von geschrieben Geschäften, sonder ein Startprogramm 200€ pro aufgenommene Finanzanalyse. Die Verträge habe ich nie ausbezahlt bekommen. Die gibts nur auf Antrag o. 4 Wochen nach Versicherungsbeginn

    Anfangs wurde mir alles sehr schön verkauft 11€ die Einheit und und und…..Tatsache war das ich ohne diese interne Ausbildung die drei Monate andauert grad mal 5€ die Einheit bekam. Als Bsp. LV 200€ Monats-Beitrag, Laufzeit 45 Jahre ergeben 1200€ Provision, abzüglich Stornoreserve ca. 1036€.

    Es wurde dauerhaft von mir verlangt meine Potenzial-Liste/ Bestand rauszurücken, was ich Gott sei Dank nie tat. Trotz das Ihr den Beruf erlernt habt, dürft ihr nicht einmal eure eigenen Kunden beraten solange Ihr die interne Ausbildung nicht habt, was ich nach kurzer Zeit trotzdem tat, da mein Vorgesetzter meinen Freunden und Kunden eine scheiße verkaufte wie z.B SBU´s die teilweise von 30€ auf über 90€ anstiegen ohne Sie darauf hinzuweisen. Und da ich ja selbst die Verträge nicht platzieren durfte, bekam ich dies auch dann zu spät mit und habe die Verträge Widerrufen, was mich dann noch mehr in Bedrängnis brachte von oben.

    Ich kann Euch nur raten, lasst die Finger davon, Ihr werdet es bereuen.

    Solltet Ihr nicht finanziell gut da stehen, bleibt euch nach diesem Aufenthalt meist nur die Insolvenz.

    Ich habe Agenturen erlebt, die grade mal zwei Monate bei Teils waren, Ihre Abrechnung und Auflagen bekamen und direkt wieder abgingen und nach diesen zwei Monaten über 50.000€ zurückzahlen sollten.

    Meiner Erfahrung nach kommt Teils knapp hinter Scientology.

    Und wie bereit erwähnt, macht diesen Fehler nicht, der Telis-Schneeball ist bereits zu groß so das Ihr mitrollen könnt. Und ich habe diesen Verkaufsdruck und den Druck euren Persönlichen Umkreis, Familie, Freunde, Bekannte und Facebook-Freunde zu nötigen, noch nirgends erlebt.

    Das einzigste Ziel besteht darin Euch so schnell wie möglich Euren Bestand abarbeiten zulassen bis Ihr merkt das Ihr finanziell verhungert, Ihr aufhört und alles an Eure Führungskraft übergeht. Arbeiten dürft Ihr dann wie gesagt auch nicht mehr da es so veranlasst wird das Ihr gesperrt seid bis die Forderungen von Teils entweder bezahlt oder Gerichtlich geklärt sind.

    • Hi Harry,
      würde mich mal interessieren was Du da zurückzahlen sollst?
      Mir geht es relativ ähnlich, wobei ich das mit den Ausbildungen
      sogar einigermaßen nachvollziehen kann (zumal das in den Verträgen
      steht, soweit ich mich erinnern kann), allerdings wollen die jetzt auch
      das Geld für das Startprogramm zurück und hiervon steht nichts im
      Vertrag.
      Schöne Grüße
      Harry2

  14. 20000 USD, sollte ich schnell einsetzen, so wurde mir dringend Empfohlen.
    Ich traute den Braten nie so recht, doch Herr „Telis“ meinte……….
    „Jetzt aber schnell, damit die Frist nicht versäumt wird“
    Damals 1,43 das Stück Dollar gegenüber €.
    Life Trust und Infra Trust jeweils 10000….
    Die ersten 2 Jahre interessante, wie versprochen, gute Ausschüttung.
    Dann schlagartig Feierabend.
    Finanzamt USA möchte trotzdem ihre Kohle…..
    Diese unverschämten Bittbriefe nochmals eine Einlage zu machen um zu Retten was zu Retten ist, betrachte ich als absolut Dreist und als eine fette Ohrfeige obendrauf.
    Diese fragwürdigen Einladungen zu Mitglieder – und Gesellschafterversammlungen oder besser Schönredneraktionen stinken auch zum Himmel.
    Telis kennt und kannte die Situation besser als die Anleger und üben Ignoranz das der Sau graust.
    Da es tausende Telis Kunden gibt die sehr viel Ged verloren haben, bleibt der Gedanke nicht lang aus dass Telis vorsätzlich und in absoluter Eigeninteresse gehandelt hat.
    Sowohl sie mit ihren Vermittlerprovisionen fein aus der Sache raus sind.
    Fazit:
    Vorscht mit Telis!!!!!
    Sie haben UNS nicht verdient wer es trotzdem tut ist selber schuld.
    Fakt:
    Sie sind die Profis, sollten Vertrauenswürdig sein.
    Das sind sie definitiv nicht.

    TELIS NEIN DANKE!!!

  15. Also ich wurde hier von der TElis dermassen beschissen, habe gut 30.000 Euro bei 2 Firmen angelegt. Mir wurde vom Berater, Herrn Fichtlscherer eine 100%ige Rückzahlung der Einlagen zugesichert. Nun zieht sich dieser aus der Sache zurück und kann angeblich nichts machen. Solche Leute gehören sofort einge. wegen des vorsätzlichen Betr.. Ich werde jedenfalls Klage erheben. Wer hat noch Erfahrungen mit diesem Laden?

    • Teils ist mit Abstand der letzte Dreckladen – und das schlimme ist -„it work’s“
      Ich wurde von meinem damaligen „Freund“ – Andreas Heptner
      komplett über den Tisch gezogen.. Nachdem ich mich jetzt zwangsläufig seit knapp 1 1/2 Jahren mit Strukturvertrieben befasse – suche ich Leute , die ebebfalls „betrogen“ wurden.
      Wie kann es sein – das solche Vertriebsstrukturen bestand haben und die Verantwortlichen nie !!!! zur Rechenschaft gezogen werden. Herr Heptner hat nach seinem Rauswurf bei der Postbank Finanz AG noch 350.000 Euro Abfindung (oder besser gesagt Schweigegeld ) bekommen. Er war dort GD – und seine Praktiken mehr als kriminell!!!!!! Systematische Falschberatung mit Druck –Hauptsache die Zahlen stimmen.
      Traurig wieviele „alte Menschen“ – hier um ihre Ersparnisse gebracht wurden.
      Es ist an der Zeit – Transparenz zu schaffen …und die ganzen skrupellosen Banker, Berater ….zur Rechenschaft zu ziehen.

  16. Telis Finanz Ag kann man definitiv nicht empfehlen.
    Produkte werden nicht überprüft, außer nach Provision.
    Angebliche Verantwortung für den Kunden ist danach die Verantwortung des Kunden.
    Wie es grob funktioniert wurde ja schon beschrieben.

  17. Ich höre immer nur scheiß Telis,an den ehemaligen Mitarbeiter wenn du deine Aufgabe richtig gemacht hättest dann würdes du nicht so einen Quark schreiben. Es ist doch klar wenn du dein Ding nicht durchziehst das mann dann gewisse ausbildungs Gebüren wieder erstatten muß,denn keiner hat Geld was mann aus dem Fenster werfen kann.
    Ich kann nur sagen als langjähriger Mandant der Telis Finanz AG das es ein unternehmen ist worauf man bauen kann,das es mal zu Fehlern gekommen ist will ich nicht abstreiten aber auch die machen andere Firmen auch,wichtig ist das Sie diese verbessern und das haben Sie.
    Bei 1300 Mitarbeiter gibt es auch immer Schwarze Schafe,aber mann sollte nicht immer alle über einen Kanmm scheren.
    So nun könnt ihr weiter meckern und euch selber bemitleiden.

    • LOL. Langjähriger Mandant? Sie beherrschen nichtmal einfachste Grammatik, wie sollten Sie da ein „Mandant“ (das Wort benutzt man nur in der Rechtsberatung) sein, der Ahnung hat, ob er über den Tisch gezogen wird?!? Sie gehören zu Telis, sonst würden Sie sowas nicht daherreden.

  18. Das ist unseriös. Bestehende Versicherungen kündigen und eine neue abschließen. Das ist Betrug und das am eigenen Mitarbeiter. So kennen wir die Telis-Finanz. Auch hat ja die Telis-Finanz Fonds, bzw. Immobilienfonds (z.B. Tomae & Partner) verkauft, wobei die Menschen viel Geld verloren haben. Wir warnen immer wieder vor irgendwelchen Beteiligungen. Wir kennen keine Beteiligung bei der ein Kunde Gewinn gemacht hat. … und ein TÜV-Zertifikat sagt lange nichts über Ein Produkt der Firma sowie deren Mitarbeiter. Die TelisFinanz hat keine eigenen Produkte. Sie versucht nur mittels Mitarbeiter Verträge an den Mann zu bringen. Damit auch in der untersten Sufe Geld verdient wird, werden hier Verträge verkauft, die eine hohe Provision versprochen werden.

    Was uns interessieren würde, werden bei der Telis-Finanz auch physische Edelmetall-Sparpläne, Eigentumswohnungen (keine Fonds) und physische Anlagen in Erneuerbare Energien angeboten?

    Herzlichst
    Recht auf Durchblick
    https://www.facebook.com/#!/Verbraucherblog

  19. Ich bin ein ehemaliger Mitarbeiter der Telis.
    Das System der Telis ist sehr gut, wenn man es richtig nutzt.
    Allerdings habe ich ohne Vorkenntnisse in der Brache angefangen,
    und so kam es das mein „Strukki“ also „Betreuer“ mir erst mal meine bestehenden Lebensversicherungen gekündigt oder Beitragsfrei gestellt hat,
    um dann neue abzuschließen. Weil die neue ist ja viel besser und macht viel viel mehr Zinsen. Das Problem ist, bei der alten LV war die Abschlussgebühr so gut wie bezahlt. Ich wusste von nichts. Geschweige davon das es bei der neuen LV weniger Garantiezins gab. Ich hatte aber noch glück. Ich Depp hab ja meine ganzen Freunde von dem netten Herren versichern lassen. Da wurden dann sogar Steuerfreie LV´s gekündigt!!!!!!!!!!!! Das lustige ist, wenn man es dann lernt in der Ausbildung weiss man das man beschissen wurde. Ich habe mich dann gewehrt beim Oberstrukki, hab ich mich beschwert! Der sagte nur: Irgendwo müssen wir ja Geld verdienen! Dafür machen wir dem Kunden ja seine Sachversicherungen günstiger! Nur mal so als Beispiel: Kündigt man eine steuerfreie LV sind locker mal 10.000 € verbrannt. Und dann kommen noch die Abschlussgebühren dazu.
    Und die TÜV geprüfte Beratungsqualität, hat nur mit der Ganzheitlichkeit zu tun. Es werden die Lücken aufgezeigt. Und das wird alles sehr gut gemacht. Welche Produkt verkauft werden, wird nicht überprüft. Zudem ist die Beratungsqualität nicht mehr TÜV zertifiziert! Nur noch die Servicequalität der Zentrale.
    Am Ende wurden dann durch meinen Strukki noch hinter meinem Rücken Geschäft bei meinen Bekannten geschrieben, ohne mir was zu sagen und ich bekam keine Provision. Als ich mich beschwerte wurde dem guten Herren die Stange gehalten, weil er sehr Erfolgreich ist. Und ich erst ein paar Monate dabei.
    Schluss endlich habe ich gekündigt. Jetzt können die ganze blödmanipulierten in die Hände klatschenden Seminarbesucher sagen: Ja, ja ein gescheiterter. Nur dazu, ich bin immer noch in der Branche. Verdiene gutes Geld ohne LV kaputt zu machen.
    Also wacht auf, bevor ihr eure Freunde bescheißt. Es geht nicht um Kunden (oder Mandanten) sondern um Analysen und Einheiten! Und auf Listen. Und ihr seid nur was wert wenn ihr sehr viel verkauft! Und das ist für viele (wie z.B. meinen EX-Betreuer) mit ehrlichen Mitteln nicht möglich.
    Ok, die Provisionen sind auch die schlechtesten in der Branche und wenn man Familie mit Kindern usw hat, hat man evtl keine andere Wahl. Weil deine Vorgesetzten sind gut. Die wissen genau was sie dir sagen müssen, damit du noch mehr Menschen anrufst und noch mehr. Bis deine Lügen zum Himmel stinken.
    Ach ja zu guter letzt bekam ich dann eine Rechnung über mehrere Tausend Euro. Für Ausbildungskosten. Analysen Geld usw.
    Also, mein Tipp, finger weg. Außer ihr seid skrupellos. Dann ist das genau das Richtige für euch.

  20. Hallo an alle \armen gebeutelten\ Telis Kunden (oder auch von anderen Versicherungsmenschen übers Ohr gehauenen)!
    Manchmal sollte Ihr Euch selber mal anhören, ihr jammert immer wieder wie schlimm alle Vermittler sind, doch dabei seit Ihr die schlimmsten von allen.
    Stellt Euch mal die Frage wer schlimmer ist der Betrüger oder der Betrogene…?
    Na schon eine Idee…? Natürlich der Betrogene, er hätte das Angebot prüfen können. Jetzt kommt aber bitte nicht damit, dass Ihr im Zeitalter des Internets keine Möglichkeit gehabt hättet Euch zu informieren.
    Aber jammert nur weiter und vergesst mal nicht wer Euch in Deutschland am meisten ver….! Nur da bekommt Ihr den Mund nicht auf, weil Ihr zu träge und zu bequem seit und Ihr Euch am liebsten nur berieseln lassen wollt.
    Macht doch Eure Finanzplanung selber. Ihr seit doch so schlau, mal sehen was dabei rauskommt.
    Ich kann nur sagen die Rechnung bekommt Ihr sowieso noch, aber meckert dann nicht darüber alle Anderen sind schuld, denn auch hier hattet Ihr die Möglichkeit Euch zu informieren.
    Ihr seit jetzt schon finanziell im Alter auch ohne eine Berater am Ende.
    So Freunde und jetzt blasst Euch mal schön wieder auf :-)))))

  21. In kurzen Zügen!!
    TelisFinanz(Betr.) Fr. Schmitz u. Hr. Bergholz Immobilien Fonds aufgeschwatz1997 mit 15000€ beteiligt!
    Tomae u. Partner (Betrüger) Angeblich am og. Fonds beteiligt, war aber nur eine Wohnungsbau Firma die Schrott Imobilien verkauft! Diese war nach ca. 3 Jahren Insolvent!! Was da heisst, alles futsch!
    Darlehn ist mit einer Lebensversicherung gekoppelt was unzulässig ist nach geltzendem EU Recht! Wir bezahlen u. bezahlen für nichts! Diese Verbrecher streichen nach Vertragsabschluss ihre Provision ein u. dann waren sie nie mehr gesehn, von wegen TelisFinanz Ordner mit Tüvsiegel wird immer auf dem Aktuellsten Stand gehalten weil ja der Kunde im Vordergrund steht!
    Wenn die ihr Geld im Sack haben dann verwschwinden die u. melden sich nie wieder!! Verbrecherpack da!
    TelisFinanz „FINGER WEG“ kann ich nur sagen!!!!!!!

    MfG

  22. Dem ganzen kann ich mich nur anschließen. Uns haben sie bei Telis um die ganze (steuerfreie) Rentenversicherung gebracht.
    Da bleibt nur noch ein Kopfschütteln über deren Methoden. Fleißig Provisionen einstecken können sie. Mehr aber auch nicht.

  23. Ich warne alle vor Geschäften mit der Telis Finanz. Es werde sehr dubiose Sachen vermittelt. Auf dem Papier schaut alles sehr gut aus, wenn man genauer hinguckt, werden nur überteuerte Finanzdienstleistungen und Immobilien vermittelt, die sich sonst am freien Markt nicht verkaufen lassen.
    Ich bin selber ein geschädigter: Gesamtschaden 40.000 EUR.
    Der damalige Berater von mir wusste nicht mal welche Firmen im DAX bewertet werden, es handelt sich hier wahrscheinlich um Leute, die mit Schnellkurse gelehrt werden und dann auf die Kunden losgelassen, Hauptsache verkaufen.
    Wenn ich mir jetzt überlege, waren alles sehr eifrig, solange es ging, Unterschriften von mir zu holen. Danach werden die Kunden regelrecht in Stich gelassen. Auch die Firmen mit denen sie arbeiten sind sehr fragwürdig: Der Geschäftsführer der Baufirma, die bei meiner Immobilie (Steuersparmodell vermittelt durch die Telis Finanz) Insolvenz meldete, hatte schon vorher 7 Mal Insolvenz angemeldet (das hat mein Rechtsanwalt herausgefunden). Also ich persönlich vermute sogar absichtliche Täuschung und Betrug.

  24. An Marcel
    Nun ja, typisches Strukki – Gedönz würde ich sagen. Die „Anderen“ sind immer noch schlechter als man selbst und damit ist wieder alles gut. Wenn das alles an Anspruch ist bei der Telis, dann mag es ja für die Telis – Leute prima laufen und alle können sich in Ihren Chakka Chakka – Events selbst beweihräuchern und die Wunden lecken. Nun, fragt man dann mal direkt beim Kunden nach, sieht es mit der Zufriedenheit nicht mehr so rosig aus. Aber egal, die „Anderen“ sind noch schlechter. Und der Vergleich von MC Donalds und einer im Nirwana versickernden Strukki – Bude ist doch lächerlich. Anscheinend haben Sie das Seminar : Wie vergleicht man Äpfel mit Birnen, ohne dass es der Kunde merkt ? verpasst. Meine Meinung ist die : Es wird nur noch eine Frage der Zeit sein, bis der Stern der Telis incl. DEMA zu sinken beginnt. Regensburg ist ja für untergehende Strukkibuden bestens bekannt. ( DKM Kelheim, Südfinanz, u.a. ) Hatten alle die große Klappe. Am Ende nur noch Rauch und verbrannte Erde.
    So long…………….

  25. hallo

    ach ja die liebe telis finanz
    hab auch sehr sehr viel geld verloren wenn alles weg sein sollte ca
    30000 euro
    hab mich von einem ehemaligen arbeitskollegen u freund von diesem ganzen schrott überreden lassen HERR ?????? hat mich regelrecht monatelang terrorisiert mit anrufen und vor der tür stehen
    bis er mich endlich weichgeklopft hatte
    dann war ein treffen bei seinem vorgesetzten HERR ??? und dann hatten beide auf mich eingeredet bis ich nicht mehr wusste wo hinten u vorne war
    und am ende hab ich alles unterschrieben und nun hab ich denn salat
    ca 30000 euro sind einfach so in denn jordan gegangen
    bei diesen abgeschlossenen sachen handelt es sich um
    – LIFE TRUST 11 ( 12500 )
    – SCHIFFSAKTIEN VON KÖNIG&CIE ( 15000 )
    – BANK 2 PLUS IN DER SCHWEIZ (ca 3000 )

    BITTE BITTE BITTE LASST DIE FINGER VON DENN BERATERN AUS SCHWANDORF/ NITTENAU

  26. Angefangen hat alles damit, dass alle bisher abgeschlossenen Versicherungen nichts taugen und das man die günstigsten Versicherungen für den Mandanten heraussucht. Schaut man aber im Internet findet man dann plötzlich günstigere Versicherungsangebote.

    Wenn man ein Problem angesprochen hat wurde man mit den Wotzen “ ja ich kümmere mich drum“ vertröstet und hat dann nichts mehr davon gehört, auch bei mehrmaligem Nachfragen, da der zuständige Berater entweder gerade in einem Beratungsgespräch oder auf einem Außentermin war.

    Angesprochen auf eine private Altersvorsorge wurde zum Kauf einer Eigentumswohnung geraten. Bei den folgenden sogennaten Beratungsgesprächen wurden dann Informationen zurückgehalten, die eine Kaufentscheidung westentlich beeinflußt hätten. Denn es wurde immer wieder drauf hingewiesen das es keine bessere private Altersvorsorge gäbe, ohne jegliches Risiko. Auf von uns gestellte Fragen wurden wir sogar angelogen, was sich aber erst später herausstellte .
    Wenn alles sogut läuft wie die Kanzlei das eingefädelt hat, zahlt meine Frau noch an meiner Atersvorsorge obwohl ich vielleicht zu diesem Zeitpunkt schon unter der Erde liege.

    Nachdem das Lügengebilde nach Jahren zusammenbricht wird der Mandant fallengelassen wie eine heiße Kartoffel, obwohl es immer heißt „Verantwortung für den Mandanten“.

    Der Kanzlei ging es nicht um Beratung sondern nur um Provision!!!!!!!

    Auf Grund unserer Erfahrung mit der Telis Finanz kann ich nur jedem davon abraten, denn wir haben durch diese kompetente Beratung eine Menge Geld verloren. Meine Empfehlung „FINGER WEG“ von der Telis Finanz .

    Wenn wir diese Fachberatung nach Schulnoten benoten würden kommen wir auf die Note „10“ !!!

  27. Na da hatte ich ja Glück, hier noch mal schnell rein geschaut zu haben.

    Ok, vom Fach ist Mr. Undercover nicht, oder verdammt schlecht informiert.

    Denn, die Telis Finanz AG gibt es noch keine 23 Jahre am Markt, sondern erst seit 19 Jahren (in diesem Jahr!).

    Dann die Frage nach den \durchgeschleußten\ Mitarbeitern, die kann ich um ehrlich zu sein (und will ich auch nicht) beantworten können, denn da gibt es deutlich höhere \Dunkelziffern\ in anderen Konzernen, Einrichtungen, Vereinen, Mitbewunderen und Verbidnungen.
    Frag ich halt mal anders und beziehe das gleich mal auf den größten Vertrieb der Welt:
    Wieviele Mitglieder hat die Kirche, die lediglich \durchgeschleußt\ werden und die Kirchensteuer zahlen und sich eigentlich immer überlegen ob das sinnig ist?
    Wieviele Mitglieder sind ausgetreten, nach den Mißbrauchsvorwürfen?
    Das nur als ein Beispiel von vielen.

    Weiterhin das Wort \Strukturvertrieb\ ist doch nicht mal was schlechtes. Alles was wachsen will und eine Norm erfüllen will, braucht Struktur.
    Auch dafür ein Beispiel gern:
    Mc Donalds, ist für mich auch ein super Strukturvertrieb!
    Merkt man daran, egal ob ich mir in Hamburg, oder in Konstanz einen Hamburger kaufe, die schmecken gleich!!!

    Nun gut, ich werde mich dann mal wieder davon machen und wünsche Euch noch viel Spaß hier auf der Seite …

    Gruß
    Marcel

  28. Lieber Marcel, Wie viele Mitarbeiter wurden bei der TelisFinanz über die Jahre bei der Telis durchgeschleußt, die dann wieder aufgehört haben? … und dann nur 110.000 „zufriedene“ Kunden? in rund 23 Jahren? Tolle Quote … und das noch in einem Strukturvertrieb – WOW. Wo ist der Rest eurer Kunden?

    @jetztschlauer01 googel doch mal im Internet: „Kapitallebensversicherung – legaler Betrug!“ Und das ist noch gerichtlich bestätigt. Ob das nun Lebens- oder Rentenversicherungen sind. Auch fondsgebundene Produkte. Alles Lug und Trug. Verkauft Euere Verträge und legt das Geld in Sachwerte an, wie z.B. in physische Edelmetalle. Seid aber vorsichtig beim Verkauf eurer Verträge. Denn nicht jeder kann halten was er verspricht.
    Nochwas zum Thema Versicherungen: was nützt eine Vorsorge, die von der Rendite unter der Inflation liegt?

    @ Bäumler … das war vor rund 20 Jahren, da hatte die TelisFinanz einen Immobilienfonds über Tomae & Partner verklopft. Das ganze Geld war weg, und die Badenia Bausparkasse hatte auf Abzahlung des Darlehens bestanden.

    Im Übrigen könnt Ihr alle auch mal in facebook im Verbraucherforum „Recht auf Durchblick“ nachsehen. Die posten auch immer recht interessante Berichte.

  29. Hallo zusammen,

    schade, dass nicht ein gutes Feedback hier steht.
    Aber ich fange mal kurz oben an.

    @ Mr. Undercover, scheint sich im Thema Vertrieb und vor allem als „Endverbraucher“ in der Struktur der Telis Finanz AG zu gut zurecht zu finden.
    Zitat: „Subjektiv gesehen sind die Versicherungen über die Telis Finanz sehr teuer, da hier sehr hohe Provisionen fliesen, und das meiste in die Direktorenstufe.“
    Wow, dass hat es echt in sich.
    Mr. Undercover ist evtl. ein gescheiterter Mitarbeiter (wovon es leider wie im Leben auch einige in JEDEM Vertrieb gibt!!!), oder ein Mitbewunderer, der denk so das Ansehen der TÜV gebrüften Telis Finanz AG zu schaden.

    Zu den restlichen netten Feedbacks, möchte ich nur schnell grob eingehen, da sich der Zeitaufwand dafür sonst nicht in Grenzen hält.
    1) Bei jedem Gespräch, ob Freund, ob Bekannter, ob Berater, wo etwas gekauft“ oder beraten wird, als Endverbraucher bitte genau das Produkt hinterfragen!
    2) Bei jedem größeren Vertrieb, gibt es genügend Menschen / Mitarbeiter, die scheidern oder nicht zu 100% seriös beraten.
    3) Falsche Anlagen im Investmentbereich usw. gibt es auch bei jedem Vertrieb!

    Abschließend bleibt mir hier nur zu schreiben, mehr als 110.000 zufriedene Haushalte Bundesweit, 3 Menschen hier, die vom „hören – sagen“ schlechte „Erfahrungen“ gemacht haben. Dies nenne ich als TÜV geprüfter Unternehmensberater für den privaten Haushalt der Telis Finanz AG, eine verdammt gute Quote!

    Mit freundlichen Grüßen
    Marcel

    • Hallo Marcel,
      das nicht ein gutes Feedback hier steht – spiegelt eben die „nackten Tatsachen“ – Telis ist und bleibt ein übler Betrügerverein !!!
      Dein Argument TÜV geprüft 😀 (wird übrigens mit p geschrieben – nicht mit b 😀) ist leider kein Qualitätssiegel -die Finanzanalyse eure Eintrittskarte zum abzocken.
      Weiter will ich auf deine Statistik und Eigenlobsbekundungen nicht eingehen –so what……
      Ich bin mir ziemlich sicher – das auch die Telis bald Geschichte ist ….und es ähnlich wie bei der Postbank Finanzberatung -richtig scheppert ……allerdings…….werden auch dann andere nachrücken …..weil smarte Typen wie du (also erfolgreicher Mitarbeiter) an ihre eigenen Mörchen glauben ……traurig

  30. Ich kann nur abraten von der Telis! Damals arbeitete eine Freundinn dort, hat natürlich erstmal den Freundeskreis „abgegrast“. Als wir alle dann schließlich durchweg neue LV`s abgeschlossen hatten, durch einen Wortgewandten Finanzberater, kam jetzt nach 7 Jahren das böse erwachen. Die angeblich garantierten Rückzahlungen aller eingezahlten Summen waren futsch. Die angebliche „Kinderversicherung“ für Studium, Auto etc. entpuppte sich als einfache Lebensversicherung die dann die Kinder weiter bezahlen können wenn sie erwachsen sind. Wilde versprechungen, hohe Renditen, alles gelogen. Geschickt aufgezogen durch anscheinlich seriöse Büros und „freundschaftliche“ Ratschläge.
    Eine Freundinn hat sich eine Immobilie im Osten aufschwatzen lassen…bis heute kein Mieter, nur Kosten und Sorgen.
    Aber mit Anrufen sind die bis Heute ganz groß. Empfehlungen die ich vor 7 Jahren abgegeben habe, werden bis Heute aufs übelste belästigt. Besonders die Filiale in HH ist mit Vorsicht zu genießen, dort wurde ein Freund nach einem „Beratungsgespräch“ zur Unterschrift derart gegängelt und sogar „bepöbelt“, weil er sich einen Tag Bedenkzeit lassen wollte. Ich mußte Anwälte einschalten, um meine eingezahlten Gelder zurück zu bekommen. Die Telis ist ein „schlimmer Verein“ vor der man nur warnen kann. Die bereichern sich mit unserer Energie. Immer erst den Verbraucherschutz durchforsten und vor allen Dingen seriöse Markler suchen. Mfg

  31. wann es der „Schaden“ Ihren Eltern passiert? Ich fühle mich auch durch die Telis-Finanz „betrogen“.
    Vielen Dank für Ihre Info.
    mfg
    Doris Bäumler

  32. Ich habe sehr schlechte Erfahrungen mit der Telis-Finanz AG.
    Meine Eltern haben sehr viel Geld bei der Telis-Finanz verloren. Ihnen wurde damals ein Immobilienfonds von Tomae & Partner angedreht, der heute nichts mehr wert ist.
    Meinen Eltern wurde damals der Fonds auch noch über eine Bausparkasse finanziert und ihre Altersvorsorge wurde auch durch diesen Vertreter gekündigt. Ob dieser Vertreter Herr Köpf noch dabei ist entzieht sich meiner Kenntnis.
    Subjektiv gesehen sind die Versicherungen über die Telis Finanz sehr teuer, da hier sehr hohe Provisionen fliesen, und das meiste in die Direktorenstufe.

    Mitarbeiter bleiben auf der Strecke.
    Ein Strukturvertrieb wo wieder einmal viel verbrannte Erde hinterlassen wurde und auch wahrscheinlich auch in Zukunft wird.

    Für meinen Zweck ziehe ich doch einen seriösen Versicherungsmakler vor.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here