Studienergebnis

Die Nothilfe- und Entwicklungsorganisation Oxfam hat in einer Studie die konsumbedingten Emissionen der Menschen in armen und reichen Ländern verglichen. „Klimawandel und soziale Ungleichheit sind untrennbar verknüpft“, lautete das Resümee: Während die ärmere Hälfte der Weltbevölkerung für zehn Prozent der Treibhausgase verantwortlich ist, verursacht das reichste Zehntel demnach die Hälfte davon.

Kommentar hinterlassen