Start Verbraucherschutzinformationen STOP für die Boeing 737 Maxx auch in den USA

STOP für die Boeing 737 Maxx auch in den USA

0

Nach Europa nun auch in den USA.

Die Flugdaten zweier abgestürzter Boeing 737 MAX 8-Flugzeuge zeigten Ähnlichkeiten, sagte ein Sprecher der amerikanischen Flugaufsichtsbehörde die FAA am Mittwoch gegenüber Medien.

Dies sei nun auch Entscheidungsgrundlage dafür das die FAA  Federal Aviation Administration drei Tage nach einem Flugzeugabsturz der Boeing 737 MAX 8 von Ethiopian Airlines, bei der alle 157 an Bord getötet wurden ein vorübergehendes Startverbot für den Flugzeugtyp 737 Maxx 8 auch in den USA verfügt habe.

Das dürfte nun erneut ein schwerer Schlag gegen das Unternehmen Boeing in wirtschaftlicher Hinsicht sein, denn verbunden mit dieser Verfügung dürften dann auch viele Fluggesellschaften nun mit Schadensersatzforderungen an Boeing herantreten.

Boeing ist eines der wichtigsten amerikanischen Wirtschaftsunternehmen. Der Kurs der Boeing  Aktie an der New Yorker Börse gerät nach der Bekanntgabe des Startverbotes durch die FAA, deutlich unter Druck.

Boeing selber bemüht sich derzeit die Probelme mit seinem „Flaggschiff“ in den Griff zu bekommen, um damit dann auch wieder die Sicherheit der Flugpassagiere gewährleisten zu können. Boeing plant nach eigenen Angaben ein kurzfristiges Software Up Date für alle Maschinen der Serie Boeing 737 Maxx 8. Fehlerhafte Software könnte nach Meinung von Boeing der Grund für die Abstürze seiner Maschinen gewesen sein.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here