Sony streicht 1000 Jobs

Der japanische Elektronikkonzern Sony verordnet seinem US- Geschäft eine Rosskur. 1.000 Arbeitsplätze in der Elektroniksparte sollen dort wegfallen und 20 der insgesamt 31 Läden geschlossen werden, wie das Management am Mittwoch ankündigte.
Manager Mike Fasulo sprach von einem „extrem harten“, aber notwendigen Sanierungsschritt. Der Konzern leidet in den Vereinigten Staaten unter dem Wettbewerb durch Rivalen wie Apple und Samsung, die den Smartphone und Computermarkt dominieren.

Kommentar hinterlassen