Scheingefechte zwischen SPD und CSU? Ist die Vignette längst beschlossen?

Das Bundesverkehrsministerium prüft offenbar die Einführung einer Maut-Vignette nach österreichischem Vorbild und mit Öko-Rabatt für schadstoffarme Autos. Nach einem Bericht der „Bild am Sonntag“ sollen Deutsche und ausländische Pkw-Fahrer demnach künftig eine Vignette erwerben, die für ein ganzes Jahr 100 Euro kosten dürfte. Für einige Tage oder Wochen würde die Autobahngebühr für Ausländer entsprechend geringer ausfallen. Deutsche Autofahrer sollen demnach die Kosten der Vignette gegen die Kfz-Steuer verrechnen dürfen. Das ist doch in Ordnung………………..nur wollen wir wetten, in spätestens 2 Jahren wird dann die KFZ Steuer erhöht?

Kommentar hinterlassen