Schadenersatzforderung

RWE will Geld vom Staat, genauer gesagt 235 Millionen Euro. Zahlen sollen das Land Hessen und die Bundesrepublik Deutschland, weil beide nach der Atomkatastrophe im Jahr 2011 das Kraftwerk Biblis runterfahren ließen. Die angeordnete Betriebseinstellung sei rechtswidrig gewesen, so RWE. Heute trafen sich die Parteien vor dem Landgericht Essen. Der Richter machte dann bei dem Prozess deutlich, das er die Zahlung eines Schadenersatzes schon sehen würde, allerdings nicht in der von RWE geforderten Höhe sondern eher in der Region von 50 Millionen Euro. Eigentlich doch völlig egal, denn bezahlen muss es der Steuerzahler.

Kommentar hinterlassen