Sauberer Sport bleibt nur eine Illusion

In Reaktion auf die erschütternden Ergebnisse des McLaren-Reports wird nun das Internationale Olympische Komitee (IOC) tätig. Gegen 28 russische Olympiateilnehmer von Sotschi 2014 wurde heute bereits ein Disziplinarverfahren eingeleitet. Dazu werden alle Proben russischer Athleten bei den Olympischen Spielen von 2010 bis 2014 erneut getestet. Da kann man sich dann fast denken, was bei einer Vielzahl von Ergebnissen herauskommen wird.

Alle, denen dann eine Medaille aberkannt wird, sind Betrüger, die sich für ihren Betrug auch noch haben feiern lassen. Was ist mit denen, die dadurch nicht in den Genuss einer Medaille gekommen sind, die eben nicht unsauber gearbeitet und ehrlich gekämpft haben? Sie hätten mit ihrer Medaille Ruhm und auch Geld verdienen können; diese Möglichkeit wurde ihnen genommen. Gäbe man ihnen HEUTE die Medaille noch nachträglich, wäre das eine Genugtuung, aber keine Entschädigung.

Kommentar hinterlassen