RWB Group AG, wären doch nur die Bilanzen der Fonds so gut, Herr Horst Güdel und Herr Norman Lemke

Auch diese Bilanz zeigt deutlich, dass ein Initiator eigentlich immer sein gutes Geld verdient, ganz egal ob die Kapitalanlage der Anleger dann Gewinne oder Verluste erwirtschaftet. Warum soll das bei RWB dann anders sein.  Gerade die letzte nun hinterlegte Bilanz zeigt dies doch ganz deutlich. Leider, werden die Anleger denken. Vielleicht erklärt die GF einmal, wieso die Fonds nicht so richtig laufen, die unternehmenseigenen Gesellschaften hingegen hervorragend.

RWB Group AG

Oberhaching

Jahresabschluss zum Geschäftsjahr vom 01.01.2015 bis zum 31.12.2015

Bilanz

AKTIVA

31.12.2015 31.12.2014
A. ANLAGEVERMÖGEN
I. Immaterielle Vermögensgegenstände 2.486,00 11.749,00
II. Sachanlagen 98.088,00 143.776,00
III. Finanzanlagen 36.763.602,95 44.938.602,95
B. UMLAUFVERMÖGEN
I. Forderungen und sonstige Vermögensgegenstände 5.864.762,04 3.182.232,94
II. Wertpapiere 75.693,41 71.848,29
III. Kassenbestand, Bundesbankguthaben, Guthaben bei Kreditinstituten und Schecks 673.692,07 3.291.113,10
C. RECHNUNGSABGRENZUNGSPOSTEN 3.889,00 10.278,00
SUMME Aktiva 43.482.213,47 51.649.600,28

PASSIVA

31.12.2015 31.12.2014
A. EIGENKAPITAL
I. Gezeichnetes Kapital 500.000,00 500.000,00
III. Gewinnrücklagen 50.000,00 50.000,00
IV. Bilanzgewinn 38.841.595,26 47.134.887,13
B. RÜCKSTELLUNGEN 127.334,00 76.907,00
C. VERBINDLICHKEITEN 3.963.284,21 3.887.806,15
SUMME Passiva 43.482.213,47 51.649.600,28

Anhang für das Geschäftsjahr 2015

der RWB Group AG, Oberhaching

1. Allgemeine Angaben

Der Jahresabschluss der RWB Group AG ist nach den Vorschriften des deutschen Handelsrechts und des Aktiengesetzes aufgestellt. Die Bilanz ist nach der Bestimmung des § 266 HGB gegliedert. Größenabhängige Erleichterungen gemäß § 288 HGB und gemäß § 274a HGB wurden teilweise in Anspruch genommen. Die Gesellschaft ist eine kleine Kapitalgesellschaft im Sinne des § 267 Abs. 1 HGB.

2. Bilanzierungs- und Bewertungsmethoden

2.1. Allgemeines

Der Jahresabschluss wurde unter Beachtung der generellen Ansatz- und Bewertungsvorschriften der §§ 246 bis 256a HGB sowie §§ 264ff HGB und des AktG aufgestellt.

Die Bilanzierungs- und Bewertungsmethoden wurden im Vergleich zum Vorjahr unverändert beibehalten.

2.2. Erläuterungen zur Bilanz

Die immateriellen Vermögensgegenstände sowie die Sachanlagen wurden mit den Anschaffungskosten abzüglich linearer planmäßiger Abschreibung angesetzt.

Die Finanzanlagen sind zu den ursprünglichen Anschaffungskosten aktiviert. Bei voraussichtlich dauerhafter Wertminderung wurden sie mit den niedrigeren beizuliegenden Zeitwert bewertet. Bei Wertaufholung erfolgt eine entsprechende Zuschreibung.

Die Abschreibungen des laufenden Geschäftsjahres entfallen in Höhe von € 9.736,61 (Vj.: € 11.030,00) auf immaterielle Vermögensgegenstände, in Höhe von € 64.980,26 (Vj.: € 100.414,11) auf Sachanlagen und in Höhe von € 2.000.000,00 (Vj.: € 0,00) auf Finanzanlagen.

Die Forderungen, sonstigen Vermögensgegenstände und Wertpapiere des Umlaufvermögens werden nach dem strengen Niederstwertprinzip bewertet. Von den Forderungen gegen verbundene Unternehmen entfallen € 606.303,44 (Vj,: € 1.286.943,87) auf Forderungen aus Lieferungen und Leistungen. Forderungen in Höhe von € 507.751,56 (Vj.: € 0,00) haben eine Restlaufzeit von mehr als einem Jahr.

Liquide Mittel sind mit dem Nennwert bilanziert.

Der aktive Rechnungsabgrenzungsposten betrifft Ausgaben vor dem Bilanzstichtag, die Aufwand für eine bestimmt Zeit danach darstellen.

Das Grundkapital der Gesellschaft in Höhe von € 500.000,00 ist eingeteilt in 195.600 Stückaktien. Die gesetzliche Gewinnrücklage wurde nach § 150 Abs. 2 AktG in Höhe von 10% des Grundkapitals gebildet.

Rückstellungen wurden in Höhe des Erfüllungsbetrages angesetzt, der nach vernünftiger kaufmännischer Beurteilung notwendig ist, um bestehende und erkennbare Risiken abzudecken.

Die Verbindlichkeiten wurden mit dem Erfüllungsbetrag angesetzt. Sämtliche Verbindlichkeiten haben – wie im Vorjahr – eine Restlaufzeit bis zu einem Jahr. Von den Verbindlichkeiten gegenüber verbundenen Unternehmen entfallen € 6.330,10 (Vj.: € 0,00) auf Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen.

3. Sonstige Angaben

Die Gesellschaft ist zum Bilanzstichtag 100,00%-ige Aktionärin der RWB PrivateCapital Emissionshaus AG, Oberhaching. Das Eigenkapital der zuletzt genannten Gesellschaft zum 31.12.2015 beträgt € 11.965.100,26. Aufgrund des Jahresabschlusses dieser Gesellschaft auf den 31.12.2015 betrug der Jahresüberschuss € 4.066.366,47.

Die Gesellschaft ist zum Bilanzstichtag 100,00%-ige Gesellschafterin der RWB Partners GmbH, Oberhaching. Das Eigenkapital der zuletzt genannten Gesellschaft zum 31.12.2015 beträgt € 9.789.420,55. Aufgrund des Jahresabschlusses dieser Gesellschaft auf den 31.12.2015 betrug der Jahresüberschuss € 1.536.114,91.

Die Gesellschaft ist zum Bilanzstichtag 100,00%-ige Gesellschafterin der RWB PrivateCapital GmbH, Innsbruck (Österreich). Gemäß dem Jahresabschluss zum 31.12.2014 beträgt das Eigenkapital der zuletzt genannten Gesellschaft € 104.233,39 Aufgrund des Jahresabschlusses dieser Gesellschaft auf den 31.12.2014 betrug der Jahresüberschuss € 38.586,29.

Die Gesellschaft ist am Bilanzstichtag 100,00%-ige Gesellschafterin der Munich Private Equity Partners GmbH, Oberhaching. Das Eigenkapital der zuletzt genannten Gesellschaft zum 31.12.2014 beträgt € -114.125,88. Aufgrund des Jahresabschlusses dieser Gesellschaft auf den 31.12.2014 betrug der Jahresüberfehlbetrag € 94.690,58.

Die Gesellschaft ist zum Bilanzstichtag 100,00%-ige Kommanditistin der CapitalConcept GmbH & Co. Finance KG, Oberhaching. Das Eigenkapital der zuletzt genannten Gesellschaft zum 31.12.2014 beträgt € 5.045.018,69 Aufgrund des Jahresabschlusses dieser Gesellschaft auf den 31.12.2014 betrug der Jahresüberschuss € 34.958,81.

Die Gesellschaft ist zum Bilanzstichtag 100,00%-ige Kommanditistin der CapitalConcept GmbH & Co. Invest KG, Oberhaching. Das Eigenkapital der zuletzt genannten Gesellschaft zum 31.12.2014 beträgt € 38.062.329,36. Aufgrund des Jahresabschlusses dieser Gesellschaft auf den 31.12.2014 betrug der Jahresfehlbetrag € 38.860,24.

Die Gesellschaft ist zum Bilanzstichtag 100,00%-ige Aktionärin der Münchner Versorgungsmanagement AG (vormals Münchner Versorgungsmanagement GmbH), Grünwald. Das Eigenkapital der zuletzt genannten Gesellschaft zum 31.12.2014 beträgt € 142.469,68. Aufgrund des Jahresabschlusses dieser Gesellschaft auf den 31.12.2014 betrug der Jahresfehlbetrag € 407.558,32.

Die Gesellschaft ist zum Bilanzstichtag 100,00%-ige Kommanditistin der RWB KundenServiceCenter GmbH (vormals RWB Landesdirektion Südwest GmbH), Oberhaching. Das Eigenkapital der zuletzt genannten Gesellschaft zum 31.12.2014 beträgt € 36.802,39. Aufgrund des Jahresabschlusses dieser Gesellschaft auf den 31.12.2014 betrug der Jahresfehlbetrag € 4.198,29.

Die Gesellschaft ist zum Bilanzstichtag 100,00%-ige Gesellschafterin der Walnut GmbH. Für die Gesellschaft liegt für das Rumpfgeschäftsjahr 2015 noch kein Jahresabschluss vor.

Die Gesellschaft ist zum Bilanzstichtag 100,00%-ige Gesellschafterin der Munich Private Equity Partnes (vormals RWB (Shanghai) Investment Consultand Inc., Shanghai). Das Eigenkapital der zuletzt genannten Gesellschaft zum 31.12.2015 beträgt RMB 779.307,47 (€ 109.878). Aufgrund des Jahresabschlusses dieser Gesellschaft auf den 31.12.2015 betrug der Jahresüberschuss RMB 745.545,62 (€ 105.118).

Die Gesellschaft ist zum Bilanzstichtag 100,00%-ige Gesellschafterin der RWB (Shanghai) Private Equity Partners Inc., Shanghai. Das Eigenkapital der zuletzt genannten Gesellschaft zum 31.12.2015 beträgt RMB 1.154.281,01 (€ 162.747). Aufgrund des Jahresabschlusses dieser Gesellschaft auf den 31.12.2015 betrug der Jahresfehlbetrag RMB 433.710,44 (€ 61.150,80).

Die Gesellschaft ist zum Bilanzstichtag 100,00%-ige Gesellschafterin der MPEP Luxembourg Management S.a.r.l. Das Eigenkapital der zuletzt genannten Gesellschaft zum 31.12.2014 beträgt € – 53.714,00. Aufgrund des Jahresabschlusses dieser Gesellschaft auf den 31.12.2014 betrug der Jahresfehlbetrag € 228.714,00.

Zum Bilanzstichtag bestehen folgende sonstige finanzielle Verpflichtungen: Gemäß eines im Jahr 2014 neu abgeschlossenen Mietvertrages sind die Geschäftsräume im Keltenring 5, 82041 Oberhaching, bis zum 31.01.2023 fest angemietet. Hieraus entsteht eine jährliche Mietzinsverpflichtung in Höhe von rd. 174 T€ incl. Nebenkosten. Der Mietzins erhöht sich jährlich jeweils zum 01.01. – erstmals ab dem 01.01.2017 – um 1,0%. Die darüber hinaus abgeschlossenen Verträge sind kurzfristig kündbar. Aus diesem Grund entfällt eine Angabepflicht im Rahmen der sonstigen finanziellen Verpflichtungen.

Zum Vorstand der Gesellschaft sind bestimmt: Herr Horst Güdel, Bankkaufmann, Herr Norman Lemke, Dipl.-Kfm. Die Angabe nach § 285 Nr. 9a HGB ist unter Inanspruchnahme der Schutzklausel nach § 286 Abs. 4 HGB zulässigerweise unterblieben.

Dem Aufsichtsrat der Gesellschaft gehörten im Berichtsjahr folgende Personen an: Herr Stefan Christoffel (Aufsichtsratvorsitzender), Champfer-St. Moritz/Schweiz, Vermögensverwalter, Herr Dipl.-Kfm. Jörg Weidinger (stellvertr. Aufsichtsratvorsitzender), München, Wirtschaftsprüfer/Steuerberater, Herr Dr. Thomas Robl, München, Unternehmensberater.

Muttergesellschaft ist die CapitalConcept Anlagen Holding GmbH, Oberhaching.

Das Wertpapierdepot Nr. 14431-003 bei der Merck-Finck-Bank in Höhe von € 75.693,41 wurde an den Vermieter zur Sicherstellung der Kaution für die angemieteten Geschäftsräume Keltenring 5, 82041 Oberhaching, verpfändet.

Die zwischen der alleinigen Gesellschafterin RWB Group AG und der RWB Private-Capital GmbH, Innsbruck/Österreich, abgeschlossene Rangrücktrittsvereinbarung wurde im Berichtsjahr aufgehoben. Mit Datum vom 09.10.2015 hat die Gesellschaft RWB Group AG für ihre Tochtergesellschaft MPEP Luxembourg Management S.a.r.l. eine Patronatserklärung dergestalt abgegeben, dass sie die Tochtergesellschaft in jedem Fall bis zum 09.10.2016 so finanziell ausstattet, dass sie ihre Zahlungsverpflichtungen erfüllen kann. Im Berichtzeitraum bestanden keine finanziellen Verpflichtungen. Darüber hinaus hat die Gesellschaft für ihre Tochtergesellschaft RWB Partners GmbH gegenüber der Quantum Leben AG mit Datum vom 24.10.2014 eine Bürgschaft dafür abgegeben, dass sie für an die RWB Partners gezahlte Provisionen im Falle einer Rückforderung und Nichtzahlung durch die RWB Partners GmbH in Anspruch genommen werden kann.

 

Oberhaching, den 20. Juni 2016

gez. Horst Güdel, Vorstand

gez. Norman Lemke, Vorstand

Feststellung des Jahresabschlusses

Der Jahresabschluss zum 31.12.2015 wurde am 20.06.2016 vom Aufsichtsrat gebilligt.

2 Kommentare

  1. jooorg 14. Februar 2017
  2. jooorg 14. Februar 2017

Kommentar hinterlassen