Start Sport Rumänische Klaubande

Rumänische Klaubande

0

Bei einem Einsatz gegen einen Drogenring in Rumänien sind zufällig auch 22 gestohlene Rennräder der italienischen Bahnrad-Nationalmannschaft wieder aufgetaucht. Vier Verdächtige seien bei Durchsuchungen im Südosten Rumäniens festgenommen worden, wie die Behörden bekanntgaben. „Wir haben sie auf frischer Tat ertappt, als sie versuchten, einige der Räder zu einem bescheidenen Preis von etwa 1.500 Euro pro Stück zu verkaufen“, sagte ein Staatsanwalt.

Den Verdächtigen wird vor allem vorgeworfen, Drogen nach Rumänien geschmuggelt zu haben, ebenso aber auch andere Waren. Sie sollen der italienischen Radsport-Nationalmannschaft vor einer Woche die goldfarbenen Fahrräder im Wert von 600.000 Euro bei der Bahnrad-WM in Frankreich entwendet haben. Nach Angaben der französischen Polizei verschwanden die Räder aus einem Hotel in der Stadt Lille, nachdem sie dort „viele Stunden lang unbeaufsichtigt“ gelassen worden waren.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here