profi-kochrezepte.de eine Abofalle?

Nach Ansicht der Verbraucherzentrale Thüringen, ist es für Konsumenten nicht auf Anhieb ersichtlich, dass es sich hierbei um ein kostenpflichtiges Angebot für Gewerbetreibende handelt. Zahlreiche Verbraucher sind darauf bereits im Internet hereingefallen.

profi-kochrezepte.de richtet sich zwar „ausschließlich“ an Gewerbetreibende und schließt in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) Verbraucher von der Nutzung aus, dennoch ist die Anmeldung problemlos möglich. Die gesetzlich vorgeschriebene „Button-Lösung“ für Konsumenten beachtet die Firma B2B Web Consulting nicht, die die Seite betreibt. Mit einem Klick auf „Jetzt anmelden“ anstelle von z.B. „Jetzt kostenpflichtig bestellen“ schließt der Nutzer ein zweijähriges Abo ab.

„Problematisch ist auch, dass das Feld ‚Firma‘ bei der Anmeldung kein Pflichtfeld ist“, sagt Ralf Reichertz, Rechtsreferent der Verbraucherzentrale Thürin-gen. Auch Thüringer Verbraucher haben sich voreilig angemeldet und erhielten nun Rechnungen über rund 300 Euro pro Jahr. Mittlerweile erscheint in den Schreiben auch ein Konto im Ausland, auf das überwiesen werden soll.

„Verbraucher sollten keinesfalls zahlen und sich nicht einschüchtern lassen“, sagt Ralf Reichertz. In komplizierteren Fällen ist eine Beratung bei der Verbraucherzentrale ratsam, um den Einzelfall zu prüfen.

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.

Kommentar hinterlassen