Organhandel

Der Islamischer Staat (IS) hat seinen Anhängern die Entnahme der Organe von Gefangenen erlaubt, wie aus von der US-Regierung an eine Nachrichtenagentur zugespielten Dokumenten hervorgeht. Der Fatwa vom Januar 2015 zufolge erlaubten es die Islamisten, die Organen von lebenden „Ungläubigen“ zu entnehmen, um das Leben eines Muslims zu retten, auch wenn dies für den Gefangenen tödlich sei.

Kommentar hinterlassen