Start Justiz KapMug OLG Hamburg: Sonstige Entscheidungen 13 Kap 18/19 SilviRom Forest 2 GmbH &...

OLG Hamburg: Sonstige Entscheidungen 13 Kap 18/19 SilviRom Forest 2 GmbH & Co. KG

0

Hanseatisches Oberlandesgericht

Az.: 13 Kap 18/19

Beschluss

In der Sache

Holger Heimann, Kausenpfad 25, 69121 Heidelberg

– Musterkläger –

Prozessbevollmächtigte:
Rechtsanwälte Witt Rechtsanwälte PartG mbB, Schlierseestraße 30, 81539 München, Gz.: 2019/0364-/TP-CW

gegen

1)

NORDCAPITAL Treuhand GmbH & Cie. KG, vertreten durch d. Komplementärin NORDCAPITAL Treuhand GmbH & Cie KG, Warburgstraße 50, 20354 Hamburg

– Musterbeklagte –

2)

NORDCAPITAL Emissionshaus GmbH & Cie. KG, vertreten durch d. Komplementärin NORDCAPITAL Emissionshaus GmbH, diese vertreten durch den Geschäftsführer Felix Alexander von Buchwaldt, Warburgstraße 50, 20354 Hamburg

– Musterbeklagte –

3)

NORDCAPITAL Beteiligungen GmbH & Cie. KG, vertreten durch d. Geschäftsführer, Warburgstraße 50, 20354 Hamburg

– Musterbeklagte –

Prozessbevollmächtigte zu 1 und 2:
Rechtsanwälte Lebuhn & Puchta, Am Sandtorpark 2, 20457 Hamburg

Prozessbevollmächtigte zu 3:
Rechtsanwälte Lebuhn & Puchta, Am Sandtorpark 2, 20457 Hamburg, Gz.: 87/193/Ke

beschließt das Hanseatische Oberlandesgericht – 13. Zivilsenat – durch den Vorsitzenden Richter am Oberlandesgericht Panten, die Richterin am Oberlandesgericht Löffler und den Richter am Oberlandesgericht Dr. Tonner am 15.09.2020:

Es soll Beweis erhoben werden über die Behauptung des Musterklägers,

1.) dass es Vereinbarungen über Options- oder Kaufpreise von € 3.600 je Hektar bzw. € 3.400 je Hektar für die Waldflächen des sog. „Initialportfolios“ in Harlau, Bacau-West und Bacau-Ost bei Veröffentlichung des streitgegenständlichen Prospektes am 06.11.2009 tatsächlich nicht gegeben habe;

2.) dass die Erfahrungen mit dem Vorläuferfonds des streitgegenständlichen Fonds, dem Waldfonds 1, im Jahre 2009 bis zur Veröffentlichung des streitgegenständlichen Prospektes am 06.11.2009 negativ gewesen seien, da die Fondsgeschäftsführung schon in diesem Jahr aufgrund eines Preisverfalls Holzeinschläge nur zur reinen Kostendeckung vorzunehmen gezwungen war und schon 2009 klar gewesen sei, dass im Jahre 2010 eine Auszahlung an die Gesellschafter nicht erfolgen würde und dass schließlich auch die Zusammenarbeit mit der die Waldflächen bewirtschaftenden Fa. Esterházy nicht zufriedenstellend abgelaufen sei,

durch Vernehmung des Zeugen

Moritz von Mecklenburg, zu laden über die Nordcapital GmbH, Warburgstr. 50, 20354 Hamburg.

Panten

Vorsitzender Richter
am Oberlandesgericht

Löffler

Richterin
am Oberlandesgericht

Dr. Tonner

Richter
am Oberlandesgericht

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here